Das elektronische Ursprungszeugnis (eUZ)

Das bisherige elektronische Verfahren

Das elektronische Ursprungszeugnis (eUZ) hilft dabei, Zeit und Geld bei der Exportabwicklung zu sparen. Mit der EDV-Anwendung "Elektronisches Ursprungszeugnis" können Unternehmen Ursprungszeugnisse, Rechnungen und weitere Dokumente für die Außenwirtschaf von der zuständigen IHK beglaubigen / bescheinigen lassen. In dem Verfahren werden neben der Software persönliche Signaturkarte für berechtigte Mitarbeiter/innen angewandt.

Merkblatt "elektronisches Ursprungszeugnis"

Das neue elektronische Ursprungszeugnis (eUZ)

Schon seit vielen Jahren können Unternehmen Ursprungszeugnisse (UZ) und Bescheinigungen für den Außenhandel bei ihrer Industrie- und Handelskammer (IHK) elektronisch (online) beantragen. Die dazugehörige Anwendung wurde aktualisiert. An dieser Entwicklung waren von Beginn an Unternehmen und IHKs beteiligt, um eine konsequente Ausrichtung an die Bedürfnisse beider zu realisieren.

Wie funktioniert das eUZ?
Mit der Online-Anwendung eUZ ermöglichen die IHKs den Unternehmen, UZs und Bescheinigungen von Außenwirtschaftsdokumenten - z. B. Handelsrechnungen oder Lieferantenerklärungen - via Internet zu beantragen. Der Ausdruck der Dokumente mit Dienstsiegel erfolgt im Unternehmen nach der Bewilligung durch die IHK.

Wann wird auf das neue eUZ umgestellt?
Die IHK Reutlingen wird Ende 2019 auf die neue Anwendung umstellen. Die Unternehmen werden reichtzeitig darüber informiert um die entsprechenden Einstellungen zu tätigen.

Vorteile - Was ist neu?

  1. Schnellere Übertragung und kürzere Ladezeiten, da die neue eUZ-Anwendung eine Webanwendung ist.
  2. Für die Registrierung werden nur Zugangsdaten benötigt. Eine Signaturkarte ist nur noch beim Einreichen des Antrags notwendig.
  3. Weniger PIN-Eingaben und dadurch deutliche Beschleunigung der Antragsprozesse.
  4. Eigenständiges Anlegen ihrer Nutzer. Lediglich eine Person ("Admin") des Unternehmens muss vorher durch die IHK angelegt werden.
  5. Benutzereinstellungen pflegen: z. B.: Telefonnummer und E-Mail-Adresse einmalig angeben, die Daten werden dann bei jedem Antrag übernommen; Benachrichtigungen per E-Mail bei Statusänderung des Antrags ein- oder ausschalten.
  6. Entwürfe speichern. Speichern Sie Ihren Antrag als Entwurf ab und vervollständigen Sie ihn zu einem späteren Zeitpunkt.
  7. Bearbeitung des Antrags durch mehrere Mitarbeiter ("Vier-Augen-Prinzip") - somit können Sie Ihren internen Compliance-Anforderungen gerecht werden.
  8. Erstellen Sie eine Vorschau-PDF für nötige Rücksprachen mit Ihren Kundenoder Banken, noch bevor Sie das Ursprungszeugnis bei der IHK einreichen. Das spart viel Zeit bei eventuell notwendigen Änderungen.
  9. Wird ein UZ sowohl für Produkte mit Eigenherstellung als auch Fremdherstellung beantragt, gibt es ein Referenzfeld für die Produkte mit Fremdherstellung. Somit können diese übersichtlicher dargestellt werden.
  10. Mehrere Dokumente gleichzeitig hochladen, als Nachweise oder zum Bescheinigen.‎ Mit einem Klick erhalten Sie eine Vorschau auf die Dokumente.
  11. Der Antrag kann zurückgezogen werden, falls die IHK den Antrag noch nicht bearbeitet hat.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: International
Position: Mitarbeiterin Zoll und internationaler Warenverkehr
Schwerpunkte: Carnet ATA, Ursprungszeugnisse, Bescheinigungen, Formulare, Export- und Importabwicklung
Telefon: 07121 201-176
Fax: 07121 201-4176
E-Mail schreiben
vCard herunterladen

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: International
Position: Mitarbeiterin Zoll und internationaler Warenverkehr
Schwerpunkte: Carnet ATA, Ursprungszeugnisse, Bescheinigungen, Formulare, Export- und Importabwicklung
Telefon: 07121 201-215
Fax: 07121 201-4215
E-Mail schreiben
vCard herunterladen

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: International
Position: Mitarbeiter Zoll und internationaler Warenverkehr
Schwerpunkte: Ursprungszeugnisse, Bescheinigungsdienst, Carnet ATA, Export- und Importabwicklung, Exportkontrolle, Ursprungsrecht, Zollverfahren
Telefon: 07121 201-181
Fax: 07121 201-4181
E-Mail schreiben
vCard herunterladen