IHK-Impuls: Direkt und digital mitmachen

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFoto: bymandesigns/shutterstock.com

Sie sind Unternehmerin oder Unternehmer aus den Landkreisen Reutlingen, Tübingen oder dem Zollernalbkreis und wollen Ihre Stimme einbringen? Dann sind Sie hier genau richtig.

Im folgenden finden Sie unsere offenen Beteiligungsmöglichkeiten und können uns Ihre Position zu konkreten Themen mitteilen. Ihr Beitrag - und der anderer Unternehmen - ist für uns sehr wichtig und hilft unserer Vollversammlung, eine Position zu beschließen, die die gesamte Wirtschaft in der Region Neckar-Alb nach vorn bringt.

Folgende Umfragen laufen derzeit

IHK Reutlingen, Tübingen und Zollernalb

EU-Strategie für nachhaltige Textilien: Konsultation bis zum 4. August

Die Europäische Kommission kündigt an, im dritten Quartal 2021 eine EU-Textilstrategie vorzulegen, um das lineare Geschäftsmodell im Textilbereich hin zu einer Kreislaufwirtschaft zu transformieren. Erste Ideen zur Vorbereitung der Strategie hat sie nun in einem Fahrplan vorgestellt. Bis Anfang August können sich Akteuren entlang der Textilwertschöpfungskette (Hersteller von Fasern, Garnen, Gewebe oder Textilwaren/Bekleidung, Einzelhändler, Altkleider-Sammler, Sortier- und Recyclingunternehmen) sowie Investoren und Forschungs-, Innovations- und Ausbildungszentren an den Konsultationen beteiligen. Hier geht es zur Umfrage.

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFoto: Erik Khalitov / iStockphoto

Ökodesign: Konsultation zur nachhaltigen Gestaltung von Smartphones und Tablets

Die EU-Kommission will durch neue Anforderungen an Ökodesign und Energiekennzeichnung die Reparierfähigkeit und das Recycling von Smartphones und Tablets steigern. Neue Maßnahmen sollen sicherstellen, dass Energieeffizienz und Haltbarkeit, Reparierbarkeit, Nachrüstbarkeit, Wartung, Wiederverwertung und Recycling für diese Geräte künftig schon beim Design berücksichtigt werden. Die EU-Kommission sucht nun Rückmeldungen von kleinen und mittleren Unternehmen, insbesondere solchen, die Dienstleistungen in diesem Bereich anbieten (Montage, Reparatur, Wartung, Recycling). Unternehmen können sich noch bis  zum 23. August 2021 an der Konsultation beteiligen. Zur EU-Konsultation

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFoto: Deutscher Bundestag/MELDEPRESS/AMS

Ihre Vorschläge für Bundestagswahl?

Die IHK stellt derzeit ihre Forderungen für die Bundestagswahl und die kommende Legislaturperiode auf. Die Mitgliedsunternehmen sind aufgerufen, sich mit Vorschlägen und Hinweisen zu beteiligen. Mehr.

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFoto: rangizzz - Fotolia.com

Reutlinger Steuererhöhung?

Die IHK hat zur geplanten Grund- und Gewerbesteuererhöhung eine Umfrage bei Reutlinger Unternehmen gestartet. Die Umfrage ist abgeschlossen. Die Ergebnisse wurden mittlerweile veröffentlicht. Hier geht es zu den Ergebnissen.

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFoto: terovesalainen - stock.adobe.com

Situation kleiner Unternehmen in der Region

Wie ist es kleinen Unternehmen seit Beginn des zweiten Lockdowns ergangen? Die IHK Reutlingen hat ein aktuelles Stimmungsbild eingesammelt, um der Politik die dramatische Lage im Detail aufzeigen zu können. Die Umfrage ist abgeschlossen. Hier geht es zu den Ergebnissen.

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFoto: Goodluz/iStockphoto.com

Digitale Plattformen: Öffentliche Konsultation

Die Bundesnetzagentur möchte den Regulierungsbedarf im Bereich digitaler Plattformen ermitteln. Gefragt sind daher Erfahrungen aus Betrieben mit Markt-und Vertriebsaktivitäten in sozialen Medien und auf anderen Online-Kanälen. Unternehmerinnen und Unternehmer können mitteilen, ob und in welcher Form sie Schwierigkeiten bei ihren Marketing- und Vertriebsaktivitäten über digitale Plattformen in Deutschland erfahren. Weitere Informationen sowie den Link zur Teilnahme an der Konsultation finden Sie hier.

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFoto: H-J Paulsen - Fotolia.com

Bürokratieabbau: Ihre Beispiele sind gefragt

Vorschriften und Regelungen können Unternehmerinnen und Unternehmer in ihrer täglichen Arbeit stark behindern. Die IHK Reutlingen nimmt Ihre Beispiele für bürokratische Hemmnisse auf und trägt Sie der Politik vor. Schreiben Sie uns Ihre Anliegen. Wir kümmern uns

Zum Bürokratieabbau im Gastgewerbe hat der DIHK zehn Forderungen formuliert - Ihre Meinung ist gefragt: Top 10 Bürokratiebremsen im Gastgewerbe (PDF)

Diana Alam

Diana Alam

Hauptgeschäftsführung
IHK-Zentrale
Position: Leiterin Büro Hauptgeschäftsführung, Leiterin Enterprise Europe Network (EEN)
Schwerpunkte: Politikkontakte, Regionalforum, BWIHK, Medien- und Filmwirtschaft, Koordination "IHK vor Ort"
Telefon: 07121 201-270
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite