Insitut for Emerging Markets

Märkte in Schwellenländern (Emerging Markets), aber auch aufstrebende Entwicklungsländer, bieten für deutsche Unternehmen vielfältige Geschäftsmöglichkeiten. Durch hohe Wachstumsraten und kostengünstige Produktionsbedingungen bestechen diese Länder im internationalen Vergleich der Produktionsstandorte. Zusätzlich dazu stellen viele dieser Märkte mit einer großen Bevölkerungszahl und einer wachsenden Mittelschicht gute Absatzmärkte für Produkte deutscher Hersteller dar.

Vor diesem Hintergrund hat die IHK Reutlingen das Institute for Emerging Markets (IEM) gegründet. Dieses bündelt die umfassende Expertise der IHK Reutlingen bei der Unterstützung der Unternehmen aus der Region Neckar-Alb beim Eintritt in Emerging Markets und Entwicklungsländer, die im Folgenden aufgeführt ist.

 

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbHafen Durban, Südafrika Foto: donvictori0 - Fotolia.com

Daten und Fakten zu Entwicklungs- und Schwellenmärkten

Beim Markteintritt in Entwicklungs- und Schwellenländer stellt sich nicht nur die Frage nach Marktpotentialen und geeigneten Geschäftsmodellen, sondern auch nach politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, Ansprechpartnern vor Ort sowie kulturellen Gepflogenheiten. Mehr.

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFoto: Markus Kirchgessner /GIZ Foto: Markus Kirchgessner /GIZ

Förderungen für deutsche Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenmärkten

Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit bietet ein breites Spektrum an Förder- und Finanzierungsinstrumenten, Begleitmaßnahmen, Beratung und Kooperationsmöglichkeiten. Auf dieser Seite finden Sie zudem Informationen zu Fachkräfteprogrammen, „Corporate Social Responsibility“-Maßnahmen und Links zu Institutionen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Mehr.

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFoto: tawanlubfah - stock.adobe.com

IHK Netzwerk Global Business

Das Netzwerk Global Business bietet:

  • Aktuelles Fach -und Methodenwissen für Area Sales Manager
  • Networking und Erfahrungsaustausch mit weltweit aktiven Geschäftsführer/innen und regionalen Vertriebsverantwortlichen
  • Fachvorträge und Praxistipps zu Marktchancen, Länder- und Brancheninformationen
  • Vorträge zu internationalen Geschäft relevanten Soft Skills

 

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbSubsahara-Afrika

Kompetenzzentrum Subsahara-Afrika

Das Kompetenzzentrum unterstützt hiesige Unternehmen mit Kontakten und Informationen rund um Geschäftsmöglichkeiten in Subsahara-Afrika. Mehr.

In Bezug auf Förderprogramme für Ihr Engagement in Subsahara-Afrika und anderen Märkten können Sie zudem den Business-Scout an der IHK Reutlingen kontaktieren.

 

IHK Reutlingen, Tübingen und Zollernalb

Kompetenzzentrum Myanmar

Myanmar, ehemals Birma oder Burma, ist eines der größten Länder Südostasiens. Nach 50 Jahren Militärherrschaft fanden im Jahr 2015 die ersten freien Wahlen statt. Angesichts des großen wirtschaftlichen Potentials wurde daraufhin das Kompetenzzentrum Myanmar gegründet. Die aktuelle Situation wird hier beobachtet. Mehr.

 

IHK Reutlingen, Tübingen und Zollernalb

Kooperationsprojekte der IHK

Im Rahmen von Partnerschaftsprojekten unterstützt die IHK Reutlingen ausländische Kammern und Verbände beim Aufbau nachhaltiger Organisationsstrukturen und Unternehmensdienstleistungen. Mehr.

 

Peter Teutemacher

Peter Teutemacher

International
IHK-Zentrale
Position: Hand in Hand for International Talents, Projektkoordinator
Schwerpunkte: CCI Reutlingen Institute for Emerging Markets
Telefon: 07121 201-244
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite

Cornelia Ott

Cornelia Ott

International
IHK-Zentrale
Position: Projektmanagerin
Schwerpunkte: Myanmar-Projekt
Telefon: 07121 201-294
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite