Landeswirtschaftsministerium fördert IHK-Projekt

„KI-Checker Neckar-Alb“ gehen weiter

Das erfolgreiche IHK-Projekt „KI-Checker Neckar-Alb“ wird fortgesetzt. Das Landeswirtschaftsministerium fördert das Beratungsangebot mit 200.000 Euro für weitere zweieinhalb Jahre.

„KI-Checker Neckar-Alb“ gehen weiterFoto: Leif Piechowski

Aus den Händen von Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut nahm Dr. Stefan Engelhard, Bereichsleiter Innovation und Umwelt bei der IHK Reutlingen, den Förderbescheid für „KI-Checker Neckar-Alb plus“ entgegen. Damit kann die IHK auch weiterhin wichtige Aufschlussarbeit in Sachen künstlicher Intelligenz (KI) leisten. Mit den „KI-Checkern Neckar-Alb“ werden kleine und mittlere Unternehmen aus der Region Neckar-Alb beim Einstieg in den Bereich KI unterstützt. Acht Expertinnen und Experten zeigen vor Ort in den Unternehmen die Vorteile und den Nutzen des Einsatzes Künstlicher Intelligenz auf. Im Zuge des neuen Projekts „plus“ kommen künftig auch Studierende zum Einsatz, die für angedachte KI-Projekte Machbarkeitsstudien erstellen werden.

Das IHK-Projekt ist eines von 16 geförderten regionalen KI-Labs im Land. Alle regionalen KI-Labs sollen insbesondere mittelständische Unternehmen über Anwendungsfälle von KI sowie über Chancen und Herausforderungen informieren. Das Land Baden-Württemberg fördert die 16 Projekte mit insgesamt 3,1 Millionen Euro.

Dr. Stefan Engelhard

Dr. Stefan Engelhard

Innovation und Umwelt
IHK-Zentrale
Position: Leiter Institut für Wissensmanagement und Wissenstransfer (IHK-IWW) / Bereichsleiter Innovation und Umwelt / Head of ESA BIC Baden-Württemberg
Schwerpunkte: Innovationsberatung, Beratung zu FuE-Förderprogrammen, ESA BIC Baden-Württemberg, Regionales Innovationsmanagement Neckar-Alb, KI-Checker Neckar-Alb
Telefon: 07121 201-158
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite