Ausbildungsverträge

Ausbildungsvertrag erstellen

Mit dem kostenlosen Tool Berufsausbildungsvertrag Online (BABV Online)  können Ausbildungsbetriebe einen Ausbildungs- oder Umschulungsvertrag online erstellen und verschlüsselt an die IHK Reutlingen senden.

Die Vorteile:

  • Ihre bei der IHK hinterlegten Firmendaten und die für den Beruf eingetragenen Ausbilder sind vorbelegt.
  • Automatisierte Hilfestellungen und Plausibilitätsprüfungen unterstützen Sie bei der Dateneingabe.
  • Fehlende oder fehlerhafte Vertragsdaten werden durch die IHK im BABV Online kommentiert und können vor Vertragsunterschrift korrigiert werden.
  • Eventuell notwendige Wahlqualifikationen werden angezeigt und können direkt ausgewählt werden. Ein Vertragszusatz ist nicht mehr notwendig.
  • Dokumente wie Zeugniskopien oder die Bescheinigung der ärztlichen Erstuntersuchung bei Jugendlichen können digital angehängt werden.
  • Sie können Vorlagen erstellen und müssen bei zukünftigen Ausbildungsverträgen nur noch die personenbezogenen Daten ergänzen.

Um den BABV-Online nutzen zu können, benötigt Ihr Unternehmen Zugangsdaten. Bitte fordern Sie diese per E-Mail an: ausbildung(at)reutlingen.ihk.de

So geht's: Vier Schritte zum Vertrag

Anwendung "BABV Installer" auf der Seite von BABV Online einmalig herunterladen und die Installation ausführen. Alternativ nutzen Sie die Startdatei, um die Anwendung im Webbrowser zu starten.

1. Melden Sie sich im BABV Online mit den Zugangsdaten, die Sie von uns erhalten haben, an. Erstellen Sie den Ausbildungs- oder Umschulungsvertrag und laden Sie die notwendigen Anlagen hoch. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf „Daten online einreichen“.

2. Wir prüfen den eingereichten Vertrag. Sollten Änderungen notwendig sein, informieren wir Sie. Entspricht der Vertrag den Vorgaben des Berufsbildungsgesetzes erhalten Sie die Druckfreigabe per E-Mail.

3. Loggen Sie sich erneut ein. Drucken Sie den Vertrag aus und lassen ihn unterzeichnen. Anschließend laden Sie den Antrag auf Eintragung und mindestens ein unterschriebenes Vertragsexemplar im BABV Online hoch oder senden die Unterlagen per Post an die IHK Reutlingen.

4. Wir registrieren den Vertrag und senden Ihnen und dem/der Auszubildenden jeweils eine schriftliche Eintragungsbestätigung zu.

Betriebsnummer: Pflichtangabe im Ausbildungsvertrag

Seit dem 1. Januar 2021 muss die BA-Betriebsnummer der Ausbildungsstätte im Berufsausbildungsvertrag eingetragen werden. 

Mit der Betriebsnummer werden die Beschäftigten eines Betriebes sowohl einer Region als auch einer Wirtschaftsklasse zugeordnet. Sie ist zudem ein elementares Merkmal im Meldeverfahren zur Sozialversicherung. Die BA-Betriebsnummer liegt so gut wie jedem Betrieb vor und muss nicht neu beantragt werden. In den meisten Fällen lässt sich die Nummer direkt in der eigenen Personalabteilung erfragen.

Anmeldung zur Berufsschule

Der Ausbildungsbetrieb meldet seine Auszubildenden zur Berufsschule an. Das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage der zuständigen Schule.

Vertragsänderungen

Ausbildende und Auszubildende, die ihren bestehenden Ausbildungsvertrag nachträglich ändern oder anpassen möchten, finden hier Vorlagen für Änderungsvereinbarungen.

Bitte senden Sie uns bei jeder Vertragsänderung ein unterschiebenes Exemplar des Änderungsvertrages mit den im Einzelfall erforderlichen Nachweisen zur Registrierung zu.

Ausbilderinnen und Ausbilder sind wesentliche Bestandteile des Ausbildungsvertrags. Bitte teilen Sie Änderungen Ihrer IHK mit. Mehr Infos zu Ausbildern im Betrieb.

Änderung der Ausbildungsdauer, Wechsel des Ausbildungsberufes oder Filialwechsel

Bitte teilen Sie der IHK Reutlingen Änderungen des Ausbildungsvertrages (Verkürzung/Verlängerung der Ausbildung, ein Wechsel des Ausbildungsberufes oder ein Filialwechsel) mit dem untenstehenden Formular mit.

Mehr Infos:Grundsätze zur Abkürzung der Ausbildungszeit

Download: Vereinbarung zum Ausbildungsvertrag

Teilzeitausbildung

Die im Jahr 2005 erstmals gesetzlich geschaffene Möglichkeit der Teilzeitberufsausbildung wurde in der BBiG-Novelle durch eine eigene Vorschrift (§ 7a BBiG) mit erleichterten Voraussetzungen gestärkt. Dadurch soll die Teilzeitberufsausbildung nun allen Auszubildenden offen stehen.

Die Verkürzung der täglichen oder wöchentlichen Ausbildungszeit muss individualvertraglich zwischen den Parteien vereinbart werden. Ein einseitiger Anspruch des Auszubildenden auf eine Teilzeitausbildung besteht nicht. Es kann entweder die gesamte Ausbildung oder nur ein begrenzter Zeitraum der Ausbildung in Teilzeit absolviert werden.

Die individuelle Regelung zur Teilzeitausbildung ist immer eine Einzelfallentscheidung. Bitte besprechen Sie diese mit unseren Ausbildungsberatern.

Die Berufsausbildung in Teilzeit kann auch nach Ausbildungsbeginn durch eine Vertragsänderung vereinbart werden. Das entsprechende Formular für diese Änderungen finden Sie hier:

Download: Vereinbarung Teilzeitausbildung

Wichtig zu wissen:

  • Die Kürzung der täglichen oder wöchentlichen Ausbildungszeit darf nicht mehr als 50 Prozent betragen. Jede Änderung bedarf einer Vertragsanpassung.

  • Die Dauer der Teilzeitberufsausbildung verlängert sich entsprechend der Kürzung, höchstens jedoch bis zum Einfachhalben der Dauer, die in der Ausbildungsordnung für die betreffende Berufsausbildung in Vollzeit festgelegt ist. Bei einer dreijährigen Ausbildung also auf maximal 4,5 Jahre.

  • Die Höhe der Ausbildungsvergütung verkürzt sich bei der Teilzeitausbildung entsprechend der prozentualen Verkürzung der täglichen oder wöchentlichen Ausbildungszeit.

Die Berufsschule ist an eine im Ausbildungsvertrag vereinbarte Teilzeit nicht gebunden. Der Berufsschulbesuch erfolgt üblicherweise in Vollzeit. Die Einbeziehung der Berufsschulzeiten in das Teilzeitmodell muss deshalb zwischen Betrieb, Auszubildenden und Berufsschule abgestimmt werden.

Unterbrechung des Ausbildungsvertrages

Wird der Ausbildungsvertrag aufgrund Elternzeit oder Krankheit unterbrochen, teilen Sie der IHK Reutlingen dies bitte mit folgendem Formular mit.

Download:  Unterbrechung des Ausbildungsvertrags

Ergänzungen zum Ausbildungsvertrag

Die Ausbildungsverträge in einigen Berufen erfordern einen Zusatz:

Christiane Danzer

Christiane Danzer

Ausbildung / Prüfungswesen
IHK-Zentrale
Position: Team Vertragswesen
Schwerpunkte: Vertragswesen technisch
Telefon: 07121 201-160
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite

Silvia Faigle

Silvia Faigle

Ausbildung / Prüfungswesen
IHK-Zentrale
Position: Team Vertragswesen
Schwerpunkte: Vertragswesen kaufmännisch
Telefon: 07121 201-162
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite