EU-Portal "Access2Markets"

Um Sanktionsinformationen erweitert

Das EU-Portal Access2Markets wurde aktualisiert und enthält nun für alle betroffenen Länder Informationen zu den EU-Sanktionen. Für Russland ist auch ein Leitfaden beigefügt.

Um Sanktionsinformationen erweitertScreenshot "Access2Markets"

Zusammenfassend enthält die Access2Markets-Plattform nun Informationen über:

  • EU-Sanktionen, die in Form eines Haftungsausschlusses für alle Drittländer abgedeckt sind, unabhängig davon, ob es sich um Exporte aus der EU oder Importe in die EU handelt
  • Sanktionen von Drittländern, die ein Verbot von Einfuhren aus der EU in diese Länder vorsehen; diese sind in den Ausfuhrdatensätzen für "Verfahren und Formalitäten" erfasst.

Access2Markets enthält noch keine Informationen über von Drittländern verhängte Verbote für Ausfuhren aus diesen Ländern in die EU.
 
Die Europäische Kommission hat einen Leitfaden mit FAQs zu den Russlandsanktionen (auf Englisch) veröffentlicht.

Basisinformationen zur Handhabung der Datenbank gibt es im Merkblatt "Access2Markets" des Enterprise Europe Network als Download (PDF | 776 KB)

Katrin Glaser

Katrin Glaser

International
IHK-Zentrale
Position: Enterprise Europe Network / Europäische Länder und Märkte
Schwerpunkte: EU-Informationen, Enterprise Europe Network, Fördermittel EU, Länder und Märkte, Geschäftspartnersuche, Dienstleistungen im Ausland
Telefon: 07121 201-152
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht