Schutz von geistigem Eigentum

20-Millionen-Hilfe für KMU

Das Programm erstreckt sich auf Marken- und Geschmacksmusteranmeldungen und Vorabdiagnosen von Rechten des geistigen Eigentums.

20-Millionen-Hilfe für KMU

Die Finanzhilfe im Umfang von 20 Millionen Euro („Ideas Powered for Business SME Fund“) soll kleinen und mittleren Unternehmen in der Europäischen Union helfen, Rechte des geistigen Eigentums zu erlangen und zu ihrem Vorteil zu nutzen. Das Programm mit sogenannten IP-Vouchers für KMU erstreckt sich auf Marken- und Geschmacksmusteranmeldungen und Vorabdiagnosen von Rechten des geistigen Eigentums (IP Scan).

Das Förderprogramm ist zum neuen Jahr gestartet und bezuschusst

  • Anmeldekosten für nationale Marken und Designs und EU-Marken und -Designs mit 50 Prozent sowie
  • Kosten für ein Erst-IP-Audit (ca. zweistündige Orientierungsberatungen zur Wertschöpfung und Risikovermeidung im Umgang mit geistigem Eigentum in Unternehmen) mit 75 Prozent.

Unter folgendem Link des EU IPO (Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum) können sich KMU ab dem 11. Januar 2021 direkt um eine Förderung bewerben: https://euipo.europa.eu/ohimportal/en/online-services/sme-fund

Weitere Unterstützungsmaßnahmen und Informationen, beispielsweise über eine sogenannte Pro-Bono-Förderung und zu EU IPO-Diensten für eine wirksame Streitbeilegung (EDR) finden sich auf diesen Seiten des EU IPO.

Dr. Tobias Adamczyk

Dr. Tobias Adamczyk

Innovation und Umwelt
IHK-Zentrale
Position: Technologietransfermanager / Institut für Wissensmanagement und Wissenstransfer (IHK-IWW)
Schwerpunkte: Technologietransfer, Kooperationen, Wirtschaft und Wissenschaft, Fördermittelberatung, Patente, TRIZ, Koordinierung der landesweiten TechnologietransfermanagerInnen (EFRE), IHK-Netzwerk Innovation, IHK-Netzwerk virtuelles Kraftwerk Neckar-Alb, Netzwerk Technologietransfermanager-BW
Telefon: 07121 201-253
Fax: 07121 201-4253
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht