Betrugs-E-Mails

Spam vom falschen Steueramt

Social-Engineering-Angriffe beim Bundeszentralamt für Steuern: Derzeit befinden sich E-Mails im Umlauf, die einen gefährlichen Link enthalten. Köder sind angebliche Informationen zu Steuerrückerstattungen.

Spam vom falschen SteueramtGrafik: jiaking1-Fotolia.com

Seit einiger Zeit wird versuchen Betrüger mit der E-Mail-Adresse "Zentral@bzst.bund.de" an Informationen von Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern zu gelangen. Die E-Mails haben den Betreff "Elektronische Datenübermittlung!". Darin wird behauptet, dass die Adressaten über einen Link weitere Informationen zu einer Steuererstattung erhalten können. Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) warnt ausdrücklich davor, auf diese Betrugs-E-Mail zu reagieren beziehungsweise den Link in der E-Mail zu öffnen.

Betrugs-E-Mails erkennen

  • Steuerbescheide und Zahlungsaufforderungen werden vom BZSt nur per Brief zugestellt, niemals per E-Mail. Etwas anderes gilt nur dann, wenn Sie einer Kontaktaufnahme per E-Mail ausdrücklich zugestimmt haben.
  • Zahlungen sind ausnahmslos per Überweisung auf ein inländisches Konto der Bundeskasse zu leisten.
  • Die Fälschungen sind oftmals in schlechtem Deutsch mit Rechtschreibfehlern verfasst. Häufig werden Fachbegriffe falsch verwendet.
  • Echte Bescheide tragen immer den Namen und die Telefonnummer der/des verantwortlichen Bearbeiterin / Bearbeiters.
  • Das BZSt wird Sie niemals bitten, für die Zahlung einer vermeintlichen Steuerschuld einem übersandten Link zu folgen und dort ein Formular auszufüllen.

Kontaktieren Sie das BZSt
Da das BZSt ein starkes Interesse daran hat, dass niemand durch solche betrügerischen Fälschungen geschädigt wird, bittet das BZSt darum, bei geringstem Verdacht Kontakt über die Seite des Bundeszentralamts aufzunehmen.

Mehr zu Betrug und Abzocke:

Dr. Jens Jasper

Dr. Jens Jasper

Recht und Steuern
IHK-Zentrale
Position: Bereichsleiter
Schwerpunkte: Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, außergerichtliche Streitbeilegung, Sachverständigenwesen, Steuern, IHK-Gremium Kreis Tübingen: Geschäftsführung, Koordination Hoheitliche Aufgaben
Telefon: 07121 201-233
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht