Auswertung der Einkommensstatistik

Mehr Millionäre

243 Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Region Neckar-Alb verdienen mindestens eine Million Euro im Jahr. Das zeigen neue Daten des Statistischen Landesamts, die die IHK ausgewertet hat.

Mehr MillionäreFoto: Nejron Photo - Fotolia.com

Einkommensmillionäre wohnen demnach vor allem im Landkreis Reutlingen. Mit 107 steht der Landkreis nun an der Spitze und verdrängt den Zollernalbkreis, der auf Basis von Zahlen aus dem Jahr 2010 regional die höchste Dichte an Einkommensmillionären hatte. Er kommt nun auf 69, es folgt der Landkreis Tübingen mit 67. Bezogen auf die Einwohnerzahl ist die Millionärsdichte in Reutlingen und im Zollernalbkreis gleich hoch. Hier kommen jeweils 7,3 Einkommensmillionäre auf 10.000 Steuerpflichtige, in Tübingen sind es sechs. Die Zahlen des Statistischen Landesamts beziehen sich auf das Jahr 2016. Neuere Daten liegen derzeit nicht vor.

Wo angelt man sich eine/n…?
Die meisten Einkommensmillionäre sind landesweit in Baden-Baden mit 19 und in Heidelberg mit 14 Einkommensmillionären auf 10.000 steuerpflichtige Beschäftigte zu Hause. Reutlingen und der Zollernalbkreis teilen sich den 16. Platz von 45 Stadt- und Landkreisen. Der Landkreis Tübingen kommt an 27. Stelle.

Deutliche Zunahme
Die Zahl der Einkommensmillionäre hat im Zeitablauf deutlich zugenommen. 2010 waren es in Neckar-Alb noch 152. Im Landkreis Tübingen stieg die Zahl der Einkommensmillionäre um 43, im Landkreis Reutlingen um 31 und im Zollernalbkreis um 16. Insgesamt stieg die Zahl der Einkommensmillionäre in der Region zwischen 2010 und 2016 um 60 Prozent, in Baden-Württemberg um 62 Prozent. Der Anstieg ist laut IHK Reutlingen eng mit der sehr guten konjunkturellen Entwicklung verknüpft. Zwischen 2010 und 2016 stieg das regionale Bruttoinlandsprodukt, also der Wert aller Waren und Dienstleistungen, von 19,8 auf 24,9 Milliarden Euro.

Mehr Zahlen und Fakten zur Region Neckar-Alb

Antonia Hettinger

Antonia Hettinger

Standortpolitik
IHK-Zentrale
Position: Projektmanagerin Volkswirtschaft und regionale Wirtschaftspolitik
Schwerpunkte: Volkswirtschaft und regionale Wirtschaftspolitik, Gesundheitswirtschaft, Netzwerke Bau- und Immobilienwirtschaft, Projektmanagement, Young Professionals und Bauleitplanung
Telefon: 07121 201-256
Fax: 07121 201-4256
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite

Patricia Betz

Patricia Betz

Zentrale Dienste
IHK-Zentrale
Position: Auszubildende
Telefon: 07121 201-207
Fax: 07121 201-4207
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite