Ägypten

Advanced Cargo Information (ACI)

Das System "Advanced Cargo Information (ACI)" 2021 wurde in Ägypten 2021 für Importanmeldungen eingeführt. Was zunächst nur für die Seefracht galt, wird ab 1. Oktober 2022 auch für die Luftfracht verpflichtend.

Advanced Cargo Information (ACI)

Der ägyptische Zoll hat mit dem "Advanced Cargo Information (ACI)" ein elektronisches System zur Vorabregistrierung von Frachtinformationen eingeführt. Seit Oktober 2021 ist die Nutzung des elektronischen ACI-Systems zur Vorabregistrierung von Seefrachtsendungen verpflichtend. Das neue System dient vor allem der Zollrisikobewertung und soll die Abfertigungszeiten reduzieren

Am 15. Mai 2022 ist eine Testphase für Luftfracht gestartet und ab 1. Oktober 2022 wird die Nutzung des ACI-Systems auch für die Luftfracht obligatorisch.

Die Warensendung wird in Ägypten nur dann verzollt, wenn die im System generierte Nummer (Advanced Cargo Informationen Declaration – ACID) in den Frachtdokumenten enthalten ist. Andernfalls wird die Ware ohne Entladung in den ägyptischen Häfen auf Kosten des Frachtführers oder seines Vertreters zurückgeschickt.

Ägyptische Importeure oder ihre Agenten müssen ihre Unternehmensdaten, die Daten des Exporteurs und die Versanddaten in der Single Window Plattform Nafeza eintragen.  Aufgabe des Exporteurs ist es zunächst, seine Daten in der Blockchain Cargo X zu registrieren. Daraufhin werden die Daten mit dem Nafeza-System synchronisiert. Schließlich erhalten beide Parteien die ACID-Nummer.

Die Deutsch-Arabische Industrie- und Handelskammer empfiehlt sowohl Importeuren als auch Exporteuren frühzeitig mit der Registrierung zu beginnen.

Auf der Website der AHK Ägypten gibt es umfangreiche Informationen mit zahlreichen Verlinkungen zum CargoX-System, Erklärvideos zum ACI-System sowie zwei Webinar-Aufzeichnungen zum Thema.

Darüber hinaus hat die AHK eine ausführliche FAQ-Liste erstellt, welche Antworten zu einer Vielzahl von verfahrenstechnischen und operativ relevanten Fragestellungen der deutschen Exporteure bietet.

Katrin Glaser

Katrin Glaser

International
IHK-Zentrale
Position: Enterprise Europe Network / Europäische Länder und Märkte
Schwerpunkte: EU-Informationen, Enterprise Europe Network, Fördermittel EU, Länder und Märkte, Geschäftspartnersuche, Dienstleistungen im Ausland
Telefon: 07121 201-152
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht