Messen

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFoto: estherpoon - Fotolia.com

Eine Messepräsenz im Ausland zählt zu den Erfolgsfaktoren im internationalen Geschäft. Sie ermöglicht den Einstieg in neue Auslandmärkte und stärkt die Wettbewerbsposition.

Deutsche Unternehmen führen rund ein Viertel ihrer Auslandsumsätze auf die Beteiligung an Auslandsmessen zurück. Diesem Marketinginstrument kommt demnach für die Bearbeitung von Auslandsmärkten eine herausragende Bedeutung zu.

Die Auslandsmessebeteiligung ist jedoch keine isolierte Maßnahme, sondern ein Baustein im Marketingkonzept für den jeweiligen Auslandsmarkt. Marktinformationen, Branchen- und Messeberichte sind über Gtai Germany Trade and Invest erhältlich: www.gtai.de.

Eine andere wichtige Adresse für Informations- und Serviceangebote für das Auslandsgeschäft sind die deutschen Auslandshandelskammern, im Internet zu finden auf www.ahk.de  

Insbesondere für Exporteinsteiger gilt es, die geeigneten Messeplätze für die eigenen Produkte oder Dienstleistungen auszuwählen. Ein Messebesuch eignet sich immer zur grundsätzlichen Markt- und Wettbewerbsbeurteilung oder zu ersten Kontaktaufnahme. Wir stellen Ihnen nützliche Links zur Verfügung, geben Erstinformationen und beraten über Fördermöglichkeiten von Bund und Land.

Downloads:

Link:

Aktuelle Messen und Veranstaltungen anderer Organisationen:

  • 27. Juni bis 1. Oktober: Digitale Geschäftsanbahnungsreise Kenia und Ruanda
    Vom 27. September bis 1. Oktober 2021 können Unternehmerinnen und Unternehmer auf virtuelle Reise nach Kenia und Ruanda gehen. Informieren Sie sich über Ihre Chancen und Möglichkeiten im Bereich Digital Health und Innovative Farming.

  • Auslandsmesseprogramm 2022 festgelegt
    (AUMA) - Kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland können bei ihren Auslandsmessebeteiligungen im nächsten Jahr wieder mit staatlicher Unterstützung rechnen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat jetzt das Auslandsmesseprogramm 2022 festgelegt. Insgesamt sind 296 Bundesbeteili­gungen in 56 Ländern geplant – so viele German Pavilions wie nie zuvor seit der erstmaligen Umsetzung im Jahr 1949.

  • 6. bis 9. Juli: Zweite Auflage der multisektoriellen virtuellen Messe „Expo Alemania Virtual“
    Aufgrund des großen Erfolges der ersten Auflage der Messe und die enge Beziehung zu Ecuador und anderen lateinamerikanischen Ländern (Peru, Argentinien, Chile, Kolumbien, etc.) wird Deutschland mithilfe der Deutsch- Ecuadorianischen Industrie- und Handelskammer und dem Netzwerk der Deutschen Auslandshandelskammern die zweite Auflage der multisektoriellen virtuellen Messe „Expo Alemania Virtual“ ins Leben rufen. Das Event wird neben internationaler Unterstützung auf die aktive Mitwirkung von strategischen Verbündeten zählen. Dazu gehören: Handelskammern, öffentliche Einrichtungen, die jeweiligen Botschaften in den Ländern und verschiedene deutsche Institutionen, mit sehr hoher Reichweite und einem breiten Netzwerk.

  • AHK-Projekt Italien: Individuelle Lieferantensuche
    Die baden-württembergischen IHKs unterstützen in Kooperation mit der Deutsch-Italienischen Handelskam­mer (‎AHK Italien) ihre Mitgliedsunternehmen bei der Lieferantensuche und haben eine kostenfreie Lieferan­tenplattform eingerichtet. Der Schwerpunkt der Suche liegt auf Lieferanten aus den Bereichen Maschinen­bau, der Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen, der Herstellung von Sägen und von Maschinen­werkzeugen für die Holzbearbeitung sowie der Herstellung von Prüfmaschinen. Wie funktioniert das? Die baden-württembergischen Einkäufer werden nach ihren Lieferanten-Kriterien be­fragt. Auf Basis dieser gemeinsam erarbeiteten Vorgaben wird die AHK Italien Suchprofile auf Italienisch erstellen und diese über die eigenen, landesspezifischen Multiplikatoren (Mitgliedsunternehmen, Banken, Unternehmerverbände, italienisches Kammersystem) verteilen und verbreiten. Interessenten wenden sich bitte an Katrin Glaser. E-Mail glaser(at)reutlingen.ihk.de

Kooperationsbörsen des Enterprise Europe Network

Werfen Sie einen Blick auf unsere Übersicht aktueller Kooperationsbörsen auf Messen und Fachtagungen. Sie unterstützen KMU aller Branchen dabei, neue Geschäftspartner zu finden. Zum Teil werden sie jetzt online durchgeführt. Mehr

Katrin Glaser

Katrin Glaser

Hauptgeschäftsführung, International
IHK-Zentrale
Position: Enterprise Europe Network / Europäische Länder und Märkte
Schwerpunkte: EU-Informationen, Enterprise Europe Network, Fördermittel EU, Länder und Märkte, Geschäftspartnersuche, Dienstleistungen im Ausland
Telefon: 07121 201-152
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite