Geprüfter Industriemeister Netz (m/w/d) mit den Schwerpunkten Gas, Wasser, Strom

Zulassungsvoraussetzungen

(1) Zur Industriemeisterprüfung ist zuzulassen, wer

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf der dem Bereich Querverbundnetz zugeordnet werden kann und danach eine mindestens zweijährige einschlägige Berufspraxis oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine einschlägige dem angestrebten Abschluss entsprechende Berufspraxis die unter Anrechnung der in der Ausbildungsordnung für den Ausbildungsberuf vorgeschriebenen Ausbildungsdauer mindestens sechs Jahre beträgt oder

3. Eine mindestens sechsjährige einschlägige dem angestrebten Abschluss entsprechende Berufspraxis nachweist

Von der geforderten Berufspraxis muss jeweils wenigstens ein Jahr in dem Schwerpunktbereich nachgewiesen werden, in dem die Prüfung abgelegt werden soll.

3) Abweichend von Absatz 1 ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Prüfungstermine

Auf Anfrage

Karin Walter

Karin Walter

Ausbildung
IHK-Zentrale
Position: Leiterin Weiterbildungsprüfungen
Schwerpunkte: Grundsatzfragen, Weiterbildungsprüfungen: Industriemeister Netz
Telefon: 07121 201 - 242
Fax: 07121 201 - 4242
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite