Ausbilder-Eignungsprüfung (AEVO)

Ziel der Prüfung

Der Bewerber soll in der Prüfung die arbeitspädagogische Fähigkeit zum selbständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Ausbildung nachweisen.

Anmeldung zur Prüfung, Prüfungsgebühr, Prüfungstermine

Formulare für die Anmeldung sind bei der Industrie- und Handelskammer Reutlingen erhältlich. Die nächsten Termine sind: 

  • Dienstag, 4. April 2017 (Anmeldeschluss: Freitag, 24. Februar 2017)
  • Dienstag, 2. Mai 2017 (Anmeldeschluss: Freitag, 24. März 2017)
  • Dienstag, 6. Juni 2017 (Anmeldeschluss: Freitag, 28. April 2017)
  • Dienstag, 5. September 2017 (Anmeldeschluss: Freitag, 28. Juli 2017)
  • Dienstag, 10. Oktober 2017 (Anmeldeschluss: Freitag, 25. August 2017)
  • Dienstag, 7. November 2017 (Anmeldeschluss: Freitag, 29. September 2017)
  • Dienstag, 5. Dezember 2017 (Anmeldeschluss: Freitag, 27. Oktober 2017)

Die schriftliche Prüfung findet jeweils am ersten Dienstag folgender Monate – vorausgesetzt es liegen genügend Anmeldungen zur Prüfung vor – statt: Februar – März – April – Mai – Juni – September – Oktober – November – Dezember. Die schriftliche Prüfung dauert drei Stunden.Die praktischen Prüfungstermine werden nach Bedarf von der Industrie- und Handelskammer Reutlingen festgelegt.

Die Prüfungsgebühr für die Ausbilder-Eignungsprüfung beträgt zurzeit 200 Euro.

Zulassung zur Prüfung

Es bestehen keine speziellen Zulassungsvoraussetzungen.

Gliederung der Prüfung

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. In der schriftlichen Prüfung werden aus allen Handlungsfeldern fallbezogene Aufgaben in programmierter Form (multiple choice) gestellt. Der praktische Teil der Prüfung besteht aus der Präsentation einer Ausbildungssituation und einem Fachgespräch mit einer Dauer von insgesamt höchstens 30 Minuten. Hierfür wählt der Prüfungsteilnehmer eine berufstypische Ausbildungssituation aus. Die Präsentation soll 15 Minuten nicht überschreiten. Die Auswahl und Gestaltung der Ausbildungssituation sind im Fachgespräch zu erläutern. Anstelle der Präsentation kann eine Ausbildungssituation auch praktisch durchgeführt werden.

Ergebnis der Prüfung

Die Prüfung ist bestanden, wenn im schriftlichen und praktischen Teil der Prüfung mindestens ausreichende Leistungen (mindestens 50 Punkte) erbracht sind.

Rechtsgrundlagen

Die Prüfung wird nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes, der Ausbilder-Eignungsverordnung vom 21. Januar 2009 und der Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen der Industrie- und Handelskammer Reutlingen durchgeführt.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Ausbildung
Position: Leiterin Weiterbildungsprüfungen
Schwerpunkte: Grundsatzfragen, Weiterbildungsprüfungen: Buchhalter, Energiefachwirt, Industriefachwirt, Industriemeister Netz, Netzmonteur
Telefon: 07121 201 - 242
Fax: 07121 201 - 4242
E-Mail schreiben
vCard herunterladen

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Ausbildung
Position: Assistentin Weiterbildungsprüfungen
Schwerpunkte: Weiterbildungsprüfungen: AEVO, Industriemeister Metall, Elektrotechnik, Mechatronik, Logistikmeister
Telefon: 07121 201-148
Fax: 07121 201-4148
E-Mail schreiben
vCard herunterladen