Kompetenzstelle Energieeffizienz Neckar-Alb

Die Kompetenzstelle für Energieeffizienz Neckar-Alb (KEFF) unterstützt vor allem kleine und mittlere Unternehmen beim effizienten Umgang mit Energie und Ressourcen.

Unternehmen, die sich für die Themen Energie- und Ressourceneffizienz interessieren, können die KEFF als neutralen ersten Ansprechpartner zum Thema kontaktieren. Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gibt es häufig keinen Experten, der sich mit dem Thema befasst. An dieser Stelle kommt die Kompetenzstelle für Energieeffizienz (KEFF) Neckar-Alb ins Spiel. Sie unterstützt die regionalen Unternehmen als unabhängiger Ansprechpartner dabei, die Optimierung der Energie- und Ressourceneffizienz im Betrieb anzugehen.

Die KEFF-Leistungen

KEFF-Check/Effizienzcheck

Unternehmen, die ihren Energieverbrauch unter die Lupe nehmen wollen, können einen sogenannten „KEFF-Check“ in Anspruch nehmen.

Beim KEFF-Check kommt ein Experte der IHK oder der Energie- und Klimaschutzagenturen ins Unternehmen und versucht zusammen mit der Firma vorhandene Verbrauchspotenziale aufzudecken. Auf den Prüfstand kommen neben der Energie auch weitere Ressourcen, die im Betrieb zum Einsatz kommen. Der KEFF-Check bietet eine neutrale, unabhängige und kostenfreie Hilfestellung und soll Unternehmen den Einstieg ins Thema eröffnen. Außerdem informieren die Experten über bestehende Fördermittel sowie die Möglichkeit, für weitere Schritte einen externen Energieberater mit ins Boot zu holen. IHK und Energie- und Klimaschutzagenturen bieten dazu eine Liste mit regionalen Energieberatern an. Diese kann angefordert werden.

Nehmen Unternehmen einen Energieberater in Anspruch, erhalten sie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), derzeit bis zu 80 Prozent der Energieberatungskosten rückerstattet.

Unternehmen, die einen KEFF-Check machen wollen, können hier ihren Gutschein für einen kostenlosen Effizienzcheck herunterladen.  

Informations- und Fachveranstaltungen

In regelmäßigen Abständen bietet die KEFF im Rahmen der Reihe „KEFF-Forum“ Informations- und Fachveranstaltungen an. Dazu gehören sowohl die Energie- als auch die Ressourceneffizienz. Die Veranstaltungen richten sich an Unternehmen die Effizienzpotentiale heben wollen. Hier geht es zu den Veranstaltungen der IHK.

Daneben baut KEFF derzeit ein Netzwerk „Energiebeauftragter/Energiemanager“ auf und ist an der Initiierung von lokalen und regionalen Energietischen für Unternehmen beteiligt.

Erstkontakte zu relevanten Partnern und Beratern

Das Angebot der KEFF ersetzt keine professionelle und detaillierte Energieberatung. Im besten Fall sollte im Anschluss an das Initialgespräch und den KEFF-Check eine weiterführende Beratung stattfinden. KEFF stellt dazu Kontakte zu relevanten Partnern und (Energie-)Beratern her.

Informationen zu Förderprogrammen

Förderprogramme für Energie- und Effizienzfragen gibt es viele. Damit Unternehmen im Förderdschungel nicht den Überblick verlieren, informiert KEFF über die vorhandenen Fördermöglichkeiten und gibt auf Wunsch auch Hilfestellung bei der Antragsstellung.

Vom Erstgespräch bis zur Umsetzung

Im Anschluss an den KEFF-Check helfen die Effizienzmoderatoren, die ersten Schritte zur energie- und ressourcensparenden Optimierung einzuleiten. Sie unterstützen und begleiten die Unternehmen als unabhängiger Ansprechpartner ganzheitlich und kostenfrei entlang der gesamten Projektkette vom Erstgespräch, über die passende Beraterfindung bis zur Maßnahmenumsetzung.

Die Partner

Das KEFF-Team der Region Neckar-Alb. Dr. Martina von Ow-Wachendorf und Benjamin Rath von der IHK Reutlingen; Nina Rühlig, KlimaschutzAgentur Landkreis Reutlingen gGmbH; Matthias Schlagenhauf, Energieagentur Zollernalb gGmbH, und Bettina Zehetmair, Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen gGmbH (v.l.n.r).

KEFF wird in der Region Neckar-Alb von einem Konsortium aus vier Partnern betrieben. Das sind die IHK Reutlingen (Koordinator) sowie die Energie- und Klimaschutzagenturen der Landkreise Reutlingen, Tübingen und Zollernalb. Der Effizienzmoderator der IHK ist für Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe zuständig, die Agenturen für die Handwerksbetriebe des jeweiligen Landkreises. Das regionale KEFF-Konsortium ist in das landesweite Netzwerk Energieeffizienz eingebunden und wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Baden-Württemberg gefördert.

Die Ansprechpartner

Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe
IHK Reutlingen
Benjamin Rath
07121 201-298
benjamin.rath.keff-bw( at )reutlingen.ihk.de

Dr. Martina von Ow-Wachendorf
07121 201-196
martina.ow-wachendorf.keff-bw( at )reutlingen.ihk.de

Handwerk
Landkreis Tübingen: Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen gGmbH
Bettina Zehetmair
07071 5679613
bettina.zehetmair@keff-bw.de

Landkreis Reutlingen: Klimaschutzagentur Landkreis Reutlingen gGmbH
Nina Rühlig
07121 1432571
nina.ruehlig@keff-bw.de

Landkreis Zollernalb: Energieagentur Zollernalb gGmbH
Matthias Schlagenhauf
07433 921385
matthias.schlagenhauf@keff-bw.de

Weitere Informationen zum landesweiten Projekt erhalten Sie hier. Die regionalen Partner in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz haben ebenfalls weiterführende Webangebote:  

Agentur für Klimaschutz Landkreis Tübingen

KlimaschutzAgentur Landkreis Reutlingen

Energieagentur Zollernalb

KLIK

Energieeffizienzregion 

Ihr Ansprechpartner

IHK-Haus der Wirtschaft
IHK Reutlingen Bereich: Innovation und Umwelt
Position: Energieeffizienzmoderator
Schwerpunkte: KEFF, Energiescout, Fördermittel, Effizienz-Check
Telefon: 07121 201-298
Fax: 07121 201-4298
E-Mail schreiben
vCard herunterladen