Geprüfter Bilanzbuchhalter (m/w/d)

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

(1) Zur Prüfung ist zuzulassen, wer folgendes nachweist:

  1. eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Berufsbildungsdauer von drei Jahren und eine auf die Berufsausbildung folgende mindestens dreijährige Berufspraxis,
  2. einen der folgenden Abschlüsse und eine darauf folgende, mindestens zweijährige Berufspraxis:
    a) einen anerkannten Fortbildungsabschluss nach einer Regelung aufgrund des Berufsbildungsgesetzes als Fachwirt/-in oder Fachkaufmann/-frau
    b) einen Abschluss als staatl. geprüfter Betriebswirt/-in
    c) einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom-/Bachelorabschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannte Hochschule oder einer Berufsakademie oder eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie oder
  3. eine mindestens sechsjährige Berufspraxis nachweist.

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den in § 2 Absatz 3 genannten Aufgaben haben und dabei überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen, erworben worden sein.

(2) Abweichend von den in Absatz 1 genannten Voraussetzungen kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Prüfungstermine

Schriftliche Prüfung

  • 12., 17. + 23.03.2021

Mündliche Prüfung

Sie erhalten eine persönliche Einladung mit der Terminangabe.

Der Anmeldeschluss für die Prüfung ist drei Monate vor dem jeweiligen Prüfungstermin.

Barbara Müller

Barbara Müller

Ausbildung
IHK-Zentrale
Position: Assistentin Weiterbildungsprüfungen
Schwerpunkte: Weiterbildungsprüfungen: Betriebswirt, Bilanzbuchhalter, Handelsfachwirt, Personalfachkaufmann
Telefon: 07121 201-147
Fax: 07121 201-4147
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite