Das Unternehmen vor Einbrüchen schützen

Foto: tommaso79/shutterstock.com

Büros, Ladenlokale und Lagerhallen sind immer wieder das Ziel von Einbrechern. Trotzdem sind viele Unternehmer eher sorglos und unterschätzen die Schäden, die entstehen können. 4 Tipps von der Polizei, wie Unternehmen Einbrüchen vorbeugen können.

Vor Geschäftsschluss kontrollieren, ob alle Türen und Fenster verschlossen sind. Gerade bei gekippten Fenstern haben Einbrecher leichtes Spiel. Rollläden vollständig schließen, Einbruchmeldeanlagen scharf schalten. Türen grundsätzlich zweifach abschließen.

Schlüssel und Zahlencodes niemals in fremde Hände geben. Firmenschlüssel unbedingt sicher aufbewahren (nicht in Schlüsselkästen oder im Schreibtisch). Bei Schlüsselverlust Schließzylinder auswechseln.

Firmenchefs sollten ihre Mitarbeiter für das Thema Sicherheit sensibilisieren. In größeren Firmen sollte ein Sicherheitsverantwortlicher benannt werden, damit im Bedarfsfall schnell und effektiv gehandelt werden kann.

Auf fremde Personen und Fahrzeuge achten, besondere Merkmale einprägen und notieren. Verdächtige Personen ansprechen, ohne sich dabei in Gefahr zu begeben. Eine Konfrontation mit Tätern vermeiden. Bei Gefahr und verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei über den gebührenfreien Notruf 110 verständigen.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Kommunikation
Position: Redakteur
Schwerpunkte: Redaktion "WNA | Wirtschaft Neckar-Alb", Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07121 201-284
Fax: 07121 201-4284
E-Mail schreiben
vCard herunterladen