Rekord beim Export

Region profitiert von Asien und den USA

Der regionale Export erreicht im ersten Halbjahr 2021 einen neuen Spitzenwert: Mit 5,4 Milliarden Euro Außenhandelsumsatz liegt er um 31 Prozent über dem Vorjahr und um 18 Prozent über dem bisherigen Rekordjahr 2018.

Region profitiert von Asien und den USAFoto: SolisImages - stock.adobe.com

„Die Exportwirtschaft lässt Corona endgültig hinter sich“, sagt Michael Rampf, Vorsitzender des IHK-Außenwirtschaftsausschusses. Industrielle Produkte aus den drei Landkreisen der Region sind stärker gefragt denn je. Nach einer kurzen Corona-bedingten Schwächephase im zweiten Quartal letzten Jahres mit unterbrochenen Lieferketten und Produktionsausfällen hat die Nachfrage aus dem Ausland deutlich angezogen. Die Exportquote der Region Neckar-Alb liegt nun bei 55,9 Prozent. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 51,9 Prozent, so die Daten des Statistischen Landesamtes. „Treiber für unser Geschäft sind vor allem die wirtschaftliche Dynamik in Asien und die Konjunkturprogramme der Vereinigten Staaten“, so Rampf. Davon profitieren der Maschinen-, der Anlagen- und der Fahrzeugbau sowie die Zulieferbranchen. Die Region entwickelt sich derzeit stärker als Baden-Württemberg. Landesweit liegt das Exportwachstum bei 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Zahlen der Landkreise
Die Exportumsätze stiegen in allen drei Landkreisen der Region Neckar-Alb bis Ende Juni deutlich an. So erreichten die Firmen des Verarbeitenden Gewerbes im Landkreis Reutlingen einen Auslandsumsatz von knapp 3,6 Milliarden Euro. Im Zollernalbkreis liegt der Außenhandel klar über der Milliarden-Marke (1,17 Mrd. Euro), im Landkreis Tübingen stieg er auf 663 Milliarden Euro. „Der Export ist weiter die große Stütze der regionalen Konjunktur“, sagt Martin Fahling, Bereichsleiter International bei der IHK Reutlingen. Dort verzeichnet man zudem eine gestiegene Nachfrage nach Außenwirtschafts- und Länderberatung. „Das Interesse an neuen Märkten kommt zurück. Neben vielen klassischen Märkten wie USA oder China rücken auch die kleineren Länder Südostasiens in den Fokus – und dort gibt es gute Chancen für heimischen Betriebe.“

Die Exportzahlen 1. Halbjahr 2021 im Überblick

  • Region Neckar-Alb: 5,4 Milliarden Euro, +31% zum Vorjahreszeitraum (4,12 Mrd.)
  • Landkreis Reutlingen: 3,58 Milliarden Euro, +40% zum Vorjahreszeitraum (2,55 Mrd.)
  • Landkreis Tübingen: 663 Millionen Euro, +13% zum Vorjahreszeitraum (586 Mio.)
  • Landkreis Zollernalb: 1,17 Milliarden Euro, +22% zum Vorjahreszeitraum (956 Mio.)
  • Exportquote Neckar-Alb: 55,9%, Vorjahreszeitraum: 51,9 %

Regionale Exportdaten 2018:

  • Region Neckar-Alb: 4,66 Milliarden Euro, Exportquote 2018: 53,7%
Martin Fahling

Martin Fahling

International
IHK-Zentrale
Position: Bereichsleiter
Schwerpunkte: Grundsatzfragen, Außenwirtschaftspolitik, Beratungen
Telefon: 07121 201-186
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht