Virtuelle IHK-Ausbildungsmesse startet

Kontakte in schwierigen Zeiten

Gute Nachrichten für alle Lehrstellensuchenden: Am 1. Mai startet die virtuelle Ausbildungsmesse der IHK Reutlingen. Die Besucher bewegen sich online durch Messehallen und kommen so mit Ausbildungsbetrieben in Kontakt.

Kontakte in schwierigen Zeiten

Die Lehrstellensuche in Pandemie-Zeiten ist schwierig. Mit ihrer virtuellen Ausbildungsmesse sorgt die IHK Reutlingen dafür, dass es trotzdem funktioniert. Ab dem 1. Mai präsentieren sich Ausbildungsbetriebe an Online-Messeständen und informieren über ihre jeweiligen Ausbildungsangebote. Das Besondere dabei: Die jungen Menschen bewegen sich durch virtuelle Messehallen – ähnlich wie in einem Computerspiel. Die vertraute Game-Optik erleichtert der Zielgruppe den Zugang.

Information per Mausklick
An den Messeständen gibt es per Mausklick jede Menge Informationen über Ausbildungsberufe, duale Studiengänge und Karrieremöglichkeiten. Wer Kontakt zum Unternehmen aufnehmen will, kann neben E-Mail oder Telefon auch den Messengerdienst WhatsApp nutzen. Weiterer Vorteil: Die virtuelle Messe ist sowohl von der heimischen Couch als auch vom Klassenzimmer aus bequem erreichbar. Speziell für die Vor- und Nachbereitung im Unterricht steht ein Vorteilspaket der IHK Reutlingen zur Verfügung, das Checklisten und Arbeitshilfen enthält. „Schülerinnen und Schüler brauchen Unterstützung, damit der Messebesuch zum Erfolg wird“, betont Nina Geiger, die das Projekt Ausbildungsmesse bei der IHK Reutlingen leitet. „Mit unseren Unterrichtsmaterialien unterstützen wir Schulen aktiv dabei.“

Kontakte, die weiterhelfen
Angebote zur Berufsorientierung und Lehrstellensuche seien seit über einem Jahr pandemie-bedingt ausgesetzt oder zumindest eingeschränkt, berichtet Ida Willumeit, Leiterin Ausbildungsmarketing der IHK Reutlingen. „Betriebe und Lehrstellensuchende brauchen dringend geeigneten Ersatz, um diesen Engpass zu überbrücken.“ Die virtuelle Messe ersetze zwar nicht die persönliche Begegnung, biete aber Kontaktmöglichkeiten, die weiter helfen. Die Nachfrage ist entsprechend groß. Bis jetzt haben sich bereits über 30 Ausbildungsbetriebe angemeldet. Wer noch als Aussteller mit dabei sein möchte, kann sich per Mail direkt an Nina Geiger, n.geiger(at)reutlingen.ihk.de, wenden. Die Messe ist auf www.neckar-alb.ihk-ausbildungsmesse.de erreichbar. Sie startet am 1. Mai 2021und ist für zwölf Monate frei geschaltet.

Nina Geiger

Nina Geiger

Ausbildung / Prüfungswesen
IHK-Zentrale
Position: Team Ausbildungsmarketing
Schwerpunkte: IHK-Berufsinfotage, IHK-Azubi-Bussiness-Lounge, IHK-Azubi-Card, IHK-Lehrstellenbörse, IHK-Messebeteiligungen
Telefon: 07121 201-293
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht