IHK zur Gewerbesteuerdiskussion in Sonnenbühl

Falsches Signal

Die IHK kritisiert die Pläne der Gemeinde Sonnenbühl, den Gewerbesteuerhebesatz zu erhöhen. „Die Unternehmen stehen wegen der Pandemie enorm unter Druck. Da ist eine Steuererhöhung das falsche Signal“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Epp.

Falsches SignalFoto: 3dkombinat-Fotolia.com

Die Gemeinde Sonnenbühl will den Gewerbesteuerhebesatz nach IHK-Informationen auf 340 v.H. erhöhen, um künftig von Zuweisungen aus dem Ausgleichsstock des Landes profitieren zu können. Die IHK bittet nachdrücklich, im Vorfeld solcher Entscheidungen die Wirtschaft zu informieren und entsprechend einzubinden. „Jede Gewerbesteuererhöhung kann weitreichende Folgen für Investitionsentscheidungen von Unternehmen vor Ort haben“, so Epp. „Den Unternehmen muss erklärt werden, wofür mögliche höhere Gewerbesteuereinnahmen ausgegeben werden sollen und wie letztendlich die Wirtschaft mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und der Standort davon profitieren.“


Zur Übersicht