Regionaler Ausbildungsmarkt mit kleinem Plus

Corona-Lücke schließt sich noch nicht

Leichte Erholung am regionalen Lehrstellenmarkt. Zum 1. Juni verzeichnet die IHK Reutlingen 1.107 neue Ausbildungsverträge. Das sind 3,7 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Corona-Lücke schließt sich noch nichtFoto: goodluz/shutterstock.com

„Die Corona-Lücke ist damit längst nicht geschlossen“, sagt Petra Brenner, Bereichsleiterin Ausbildung bei der IHK Reutlingen. Im Zuge der Pandemie war die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge im vergangenen Jahr um fast ein Fünftel zurückgegangen. Drei Monate vor Beginn des Ausbildungsjahres 2021 verspürt Brenner vorsichtigen Optimismus. „Die Betriebe werden nach und nach wieder aktiver, weil die Inzidenzen zurückgehen. Wir hoffen sehr, dass sich die Pandemielage weiter verbessert. Das würde der Ausbildung in Industrie, Handel und Dienstleistungsbetrieben enorm helfen.“ Im Bereich der kaufmännischen Ausbildungsberufe liegt die Zahl der neu eingetragenen Lehrstellen bei 614 (plus 2,5 Prozent), bei den technischen Berufen sind es 493 (plus 5,1 Prozent).

Wenig direkte Kontakte
Gleichwohl besteht weiter die Schwierigkeit, dass zahlreiche Branchen lange nicht öffnen durften und daher kaum Anstrengungen für die Besetzung von Lehrstellen unternehmen konnten. Zudem sind für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen quasi alle Aktivitäten der Berufsvorbereitung wie Praktika, Betriebsbesuche oder Ausbildungsmessen ausgefallen. „Firmen und junge Leute konnten bisher kaum ins Gespräch kommen. Dabei sind die direkten Kontakte in die Betriebe für die Bewerberinnen und Bewerber enorm wichtig“, so die Bildungsexpertin. Für etwas Abhilfe sorgt die virtuelle Ausbildungsmesse der IHK (www.neckar-alb.ihk-ausbildungsmesse.de/), an der sich über 30 regionale Ausbildungsbetriebe beteiligen. „Die virtuelle Messe ersetzt zwar nicht die persönliche Begegnung, bietet aber Kontaktmöglichkeiten, die weiter helfen“, sagt Brenner. Für eine Übersicht aktuell offener Ausbildungsplätze bietet die IHK zudem die Online-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) an. In den drei Landkreisen der Region sind dort derzeit 415 offene Stellen für das am 1. September startende Ausbildungsjahr verzeichnet.

Petra Brenner

Petra Brenner

Ausbildung / Prüfungswesen
IHK-Zentrale
Position: Bereichsleiterin Ausbildung / Prüfungswesen
Schwerpunkte: Bildungspolitik, Lehrstelleninitiative Neckar-Alb, Arbeitskreis Europäischer Sozialfonds Neckar-Alb, IHK-Berufsbildungsausschuss
Telefon: 07121 201-262
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht