IHK-Netzwerk Betrieblicher Datenschutz

Kommende Veranstaltung am 19. September

Thema: "Beschäftigungsdatenschutz nach § 26 BDSG-Neu"
Termin: Dienstag, 19. September 2017, von 16 Uhr bis 18.30 Uhr
Ort: IHK-Zentrale, Hindenburgstraße 54, 72762 Reutlingen, Haus der Wirtschaft, Raum Reutlingen

Foto: Gina Sanders - Fotolia.com

Datenschutz ist nach wie vor eine der vermutlich am meisten unterschätzen Herausforderungen bei der Anwendung moderner Digitaltechnik. Dabei belegen etliche Skandale der Vergangenheit und Gegenwart, dass Pannen beim Datenschutz Unternehmen in existenzielle Schwierigkeiten bringen können. In den Medien werden Unternehmen angeprangert, deren Mitarbeitern die Sensibilität der personenbezogenen Daten, mit denen sie umgehen, offenbar nicht bewusst war. Der hierdurch entstehende Imageverlust für das Unternehmen ist zumeist nur schwer reversibel.

Vor diesem Hintergrund ist die strikte Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben im Bereich des Datenschutzes nur die Mindestanforderung, der sich Unternehmen derzeit stellen müssen. So ist beispielsweise jedes Unternehmen, bei dem mehr als neun Personen mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt ist, gesetzlich verpflichtet, einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen, der folgende Aufgaben hat:

  • auf die Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG) und anderer Gesetze hinwirken,
  • Kontrolle und Überwachung der  ordnungsgemäße Anwendung von Datenverarbeitungsprogrammen,
  • Schulung von Personal, welches mit dem Umgang von personenbezogenen Daten beschäftigt ist,
  • Führen von Verfahrensverzeichnis über Art und Umfang der Datenverarbeitung.

Bei gesteigerter öffentlicher Wahrnehmung und gleichzeitig gestiegenen gesetzlichen Anforderungen an den betrieblichen Datenschutz, ist jedes Unternehmen darauf angewiesen, den Datenschutz nicht nur als lästige Pflichtaufgabe zu begreifen, sondern ein Datenschutzbewusstsein und eine Datenschutzkultur zu schaffen.

Die Lösung - Das Netzwerk Betrieblicher Datenschutz der IHK Reutlingen:

Das Netzwerk Betrieblicher Datenschutz der IHK Reutlingen ermöglicht nicht nur einen professionellen Erfahrungsaustausch, sondern schafft Sicherheit im Umgang mit gesetzlichen Grundlagen und deren betrieblicher Umsetzung.

Das Netzwerk bietet:

  • Kompakte Weiterbildung ohne großen Kosten- und Zeitaufwand.
  • Fachvorträge von auf den Datenschutz spezialisierten Rechtsanwälten zu aktuellen Gesetzesänderungen und praxisnahen Themen.
  • Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch.
  • Tipps für die tägliche Arbeit von Praktikern.
  • Aufbau von Kompetenz und Know-how.

Schwerpunkte der bisherigen Treffen waren beispielsweise die Themen Kundendatenschutz, Werbung, Profilbildung, Bonitätsprüfung, Scoring, Arbeitnehmerdatenschutz, Outsourcing, Web-Email, Dropbox, Facebook, Google Analytics, Homepage, Technische und organisatorische Maßnahmen sowie Auftragsdatenverarbeitung.

Die Teilnehmer wählen die Themen aus
Was im Netzwerk Betrieblicher Datenschutz läuft, bestimmen die Teilnehmer selbst.
Die IHK übernimmt die Organisation der Netzwerkveranstaltungen. Themenwünsche,
Empfehlungen und Vorträge sind herzlich willkommen.

Mitmachen
Die Kosten für eine Teilnahme betragen 120 Euro pro Teilnehmer und Kalenderjahr. Die Netzwerktreffen finden zweimal jährlich statt, beginnen mit einem Fachvortrag und klingen bei einem lockeren Come-Together aus. Hier gibt es Gelegenheit, mit den Referenten und anderen Teilnehmer/-innen zu diskutieren, Erfahrungen austauschen und sich bei einem kleinen Imbiss angeregt unterhalten.

Teilnahmeerklärung als Download

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Recht und Steuern
Position: Rechtsassessorin
Schwerpunkte: Firmenrecht, Gesellschaftsrecht, Datenschutz
Telefon: 07121 201-116
Fax: 07121 201-4116
E-Mail schreiben
vCard herunterladen