IHK-Netzwerk Bau- und Immobilienwirtschaft

Foto: roxcon-Fotolia.com

Dieses Netzwerk bietet Informationen und Expertentipps über Regularien, Trends und Neuigkeiten der Baubranche. Neben dem Erfahrungsaustausch soll die Branche auch regional an Aufmerksamkeit gewinnen.

Zielgruppe

Das Netzwerk richtet sich an Verantwortliche von Bauträgern, Bauunternehmen, Immobilienverwaltungen sowie Makler- und Architekturbüros und Ingenieurdienstleister.
Über folgenden Link können sich die teilnehmenden Unternehmen als Branche präsentieren:

Unternehmen im IHK-Netzwerk Bau- und Immobilienwirtschaft (im Aufbau)

Was erwartet Sie im Netzwerk?

- Mindestens vier Veranstaltungen pro Jahr
- Fachvorträge und Expertentipps zu Themen Ihrer Wahl aus der Branche
- Austausch und Vernetzung mit Experten aus Unternehmen derselben Branche
- Zeit- und kostengünstige Informationsquelle und Weiterbildungsimpulse
- Regionale Aufmerksamkeit für die Branche

Teilnahme

Die Teilnahme am Netzwerk Bau- und Immobilienwirtschaft kostet jährlich 350 Euro pro Person.
Hier gibt es den Teilnahmeantrag als Download

Die nächsten Treffen

Dienstag, 24. September 2019:
Crossmediales, interaktives Immobilienmarketing – Printmedien meets Virtual Reality und Social Media

IHK Reutlingen, Alteburgstraße 19, 72762 Reutlingen
Hier geht es zu den Details und zur Anmeldung.

Donnerstag, 28. November 2019:
Siedlungsflächenerhebung des Regionalverbands Neckar-Alb: Flächenpotenziale in der Region, Gewerbeflächenbedarf und nachhaltige Weiterentwicklung von Gewerbeflächen

IHK Reutlingen, Alteburgstraße 19, 72762 Reutlingen

Hier gibt es das Jahresprogramm 2019 als Download

Rückblick Veranstaltungen 2018

KRAMS Immobilien-Geschäftsführer Christoph Epple (links), FSI Konzept-Geschäftsführer Fabian Bail

"Projektentwicklung Immobilienwirtschaft: Umsetzung alternativer Investitionsmodelle"

Bei diesem Netzwerktreffen bekamen die Teilnehmer umfassende Einblicke in zwei praktische Projekte der Immobilienwirtschaft: Die beiden Referenten, Christoph Epple, Geschäftsführer von KRAMS Immobilien und Fabian Bail, Geschäftsführer von FSI Konzepte, stellten zwei alternative Investitionsmodelle vor – möbilierte Business Apartements und ein Kernsanierungsprojekt. Sie berichteten von Ihren Erfahrungen bei der Planung, Umsetzung, Verkauf und Verwaltung.

Foto: kikkerdirk - Fotolia.com

"Das Pfenning-Areal in neuem Gewand: Besichtigung des GWG-Neubaus"

Die Besichtigung eines architektonischen Meisterwerks gehört zum Programm des Netzwerks Bau- und Immobilienwirtschaft. Im September wurde hinter die Klinkerfassade des GWG-Neubaus in Reutlingen geschaut. Klaus Kessler, Geschäftsführer der GWG, führte in den Abend und Heike Umlauf, Geschäftsführende Gesellschafterin bei Riehle + Assoziierte ging auf Besonderheiten im Bau ein. Eine Führung durch das Haus mit anschließender Austauschmöglichkeit rundete die Veranstaltung ab.

Foto: monsitj - Fotolia.com

"Digitalisierung im Lebenszyklus einer Immobilie"

Einblicke in die Vielfalt digitaler Angebote der Bau- und Immobilienwirtschaft gab Professor Berner, Lehrstuhlinhaber des Instituts für Baubetriebslehre an der Universität Stuttgart. Der Vortrag handelte von BIM, digitalen Baustellen, digitalen Gebäudebetrieb und endete mit einem Ausblick in die kommenden Jahre. Der Gesprächsbedarf anschließend wurde durch ein Get-together gestillt.

Foto: kunst-mp/istockphoto.com

IHK-Netzwerker-Veranstaltung 2018 "Volltreffer!"

Nicolai des Coudres kennt sich bestens aus mit gelungener Kommunikation. Bei der gemeinsamen Jahresveranstaltung der IHK-Netzwerke am 28. Juni 2018 verriet er, wie sich Kontakte herstellen und pflegen lassen. Zum kompletten Artikel:

Foto: schulzie/iStockphoto.com

"Trends in der Immobilienwirtschaft: Welche Immobilien werden in Zukunft benötigt?"

Die Auftaktveranstaltung des Netzwerks Bau- und Immobilienwirtschaft stoß auf großes Interesse - 100 Teilnehmer waren anwesend. Professor Dr. Ruther-Mehlis vom Institut für Stadt- und Regionalentwicklung IfSR und Professor an der Hochschule Nürtingen-Geislingen ging auf den sich stetig wandelnden Bedarf an Wohn- und Gewerbeimmobilien ein. Anschließend gab es Zeit für eine rege Diskussion unter den Teilnehmern.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: Standortpolitik
Position: Projektmanagerin Volkswirtschaft und regionale Wirtschaftspolitik
Schwerpunkte: Volkswirtschaft und regionale Wirtschaftspolitik
Telefon: 07121 201-256
Fax: 07121 201-4256
E-Mail schreiben
vCard herunterladen