Netzwerk Photovoltaik

Die Betreiber von Photovoltaikanlagen gehören zu den jungen Branchen der regionalen Wirtschaft. Ihre zahlenmäßige Bedeutung hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Sie leisten einen Beitrag für die Energieerzeugung der Gegenwart und der Zukunft.

Das Branchen-Netzwerk bringt Betreiber von Photovoltaikanlagen miteinander in Kontakt. Bei den Netzwerk-Treffen gibt es Fachvorträge zu technischen und rechtlichen Themen.

Smart Meter Rollout

Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung wurden sowohl das KEFF-Netzwerk Energiemanagement, als auch das IHK-Netzwerk Photovoltaik am 16. Februar 2021 zum Rollout intelligenter Messsysteme informiert. Die Netze BW als größter Messstellenbetreiber in Baden-Württemberg konnten dabei alle Fragen bezüglich der Kosten, Umsetzung und die Zukunft des Smart Meterings klären.

EEG-Novelle 2021: Informationsabend Photovoltaik am 11. November 2020

Da ab dem 1. Januar 2021 für die ersten Photovoltaikanlagen die Vergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) endete, stellde die Bundesnetzagentur einen Vorschlag für die Weiterentwicklung des Rechtsrahmens, das sogenannte "Prosumer-Modell", vor und die Solera GmbH berichtete von Ihren Erfahrungen und Umsetzungsmaßnamen aus der Praxis.

IHK-Netzwerk Photovoltaik zu Besuch bei Ruoff Energietechnik in Riederich

Am 11. März 2020 war das IHK-Netzwerk Photovoltaik zu Besuch bei den PV-Experten Ruoff Energietechnik und wurde bestens zu den Themen

  • Photovoltaik-Wartung
  • Photovoltaik-Erweiterung von Bestandsanlagen
  • Photovoltaik und Elektromobilität

informiert. Ein spannender Unternehmensrundgang zeigte im Anschluss die unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten für Photovoltaik.

PV-AnlageFoto: Martin Henke - Fotolia.com

Informationsabend Photovoltaik am 25. Juni 2019

Die Meldepflicht für das Marktstammdatenregister trifft alle Marktakteure, die Gas und Strom erzeugen, speichern, verteilen, liefern und ein Teil der Verbraucher. Was Photovoltaikanlagen-Betreiber beachten müssen, erklärte Hannah Sauer von der FairNetz GmbH am 25. Juni im IHK-Forum, Alteburgstraße 19, 72762 Reutlingen.

Zudem sind bei einigen PV-Anlagen die EEG-Förderung ausgelaufen, für viele Anlagen steht dies bevor. Welche Möglichkeiten für die weitere Förderung bestehen, urde im Anschluss aufgezeigt.

Foto: Hybrid-Airplane Technologies GmbH

Pop-up Labor Balingen: Workshop - Photovoltaik und virtuelles Kraftwerk

Das Popup Labor Balingen in der WissensWerkstatt Zollernalb hat am 30. Januar 2019 kleinen und mittleren Unternehmen Innovationen und neue Technologien nähergebracht.

Im Bereich Photovoltaik gab es einen Workshop zum Thema Effizienzsteigerung und Thermographie-Inspektion aus der Luft mittels Flugsystem h-aero. Experten aus dem Bereich virtuelles Kraftwerk boten Einblicke zu Themen wie Netzstabilität, Stromversorgung, neue Geschäftsmodelle und Stromvermarktung an der Börse. Mehr dazu auf der Website von Popup Labor BW.

Effizienzsteigerung von PV-Bestandsanlagen - Einschätzungen aus der Praxis

Am 7. November 2018 gab es den Informationsabend Photovoltaik im Rathaus Tübingen. Zusammen mit der BayWa r.e. Solar Energy Systems und den Stadtwerken Tübingen informierte die IHK Reutlingen über Themen wie Speichermöglichkeiten, PV-Strom im Kauf- oder Pachtmodell und Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung von PV-Bestandsanlagen.

Laut der städtischen Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz kann am Standort Tübingen pro Kilowatt-peak (kWp) Leistung einer Photovoltaik-Dachanlage mit einer jährlichen Stromproduktion von rund 1000 kWh gerechnet werden. Für ein kWp werden circa 8 Quadratmeter Modulfläche benötigt.

Außerdem wurden von den Netzwerk-Teilnehmer Praxiseinschätzungen zur Effizienzsteigerung von PV-Bestandsanlagen eingeholt. Die Auswertung der Ergebnisse zeigt deutlich, dass PV-Anlagenbetreiber die Vermeidung von Verschattung (und dem damit verbundenen Einsatz von Leistungsoptimierern) sowie den Modulaustausch durch Module mit höherem Wirkungsgrad als die größten Potenziale zur Effizienzsteigerung von PV-Bestandsanlagen sehen. Eine Optimierung im Bereich der Solarkabel oder durch die Verwendung eines aktiven Kühlsystems wird dagegen als nachrangig eingeschätzt.

Foto: Gina Sanders - Fotolia.com

Kompetenzstelle Energieeffizienz Neckar-Alb

Die Kompetenzstelle Energieeffizienz ist ein gemeinsames Projekt von IHK und den Energieagenturen in den Landkreisen der Region Neckar-Alb. Ziel ist es, die Energieeffizienzpotenziale von Betrieben noch weiter auszuschöpfen. Zum Angebot gehören Veranstaltungen, Netzwerktreffen, Workshops und Einstiegsberatungen. Sie richten sich auch an die Betreiber von Photovoltaikanlagen. Mehr zum Projekt.

Foto: herreneck - Fotolia.com

Sind Photovoltaik und Solarthermie noch sinnvoll?

Wer sich eine Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlage auf dem eigenen Dach zulegen will, stellt sich die Frage: Lohnt es sich das finanziell noch? Experte Tobias Kemmler sagt: trotz sinkender Einspeisevergütung kann die eigenen Anlage weiter sinnvoll sein. Mehr hier im Experteninterview.

Foto: Brigitte Bonaposta - Fotolia.com

Neuerungen im Auge behalten

Kaum eine Branche unterliegt so großen Veränderungen wie die Betreiber von Photovoltaikanlagen. Mit in Kraft treten des "Erneuerbare-Energien-Gesetzes" begann der breite Einstieg in die Nutzung der Solarenergie zur Stromerzeugung. Neue Technologien wurden schnell zur Markreife gebracht. Hier gilt es in technischer wie gesetzlicher Hinsicht auf dem Laufenden zu sein. Der Bundesverband Energiespeicher e.V. und der Deutscher Industrie- und Handelskammertag geben im "Faktenpapier Energiespeicher" einen Überblick über wichtige Neuerungen.

Foto: thingamajiggs - Fotolia.com

Virtuelles Kraftwerk Neckar-Alb

Die IHK Reutlingen ist Partner und Initiator des Kooperationsnetzwerks "Virtuelles Kraftwerk Neckar-Alb". Aufbauend auf dem Know-how von Wirtschaft und Wissenschaft werden Projekte durchgeführt, um neue Technologien für eine dezentrale Energieversorgung zu entwickeln. Bei den Projekten werden unterschiedliche Energieproduzenten, -verbraucher und -speicher verknüpft. Die Einbindung von PV-Anlagen ist dabei von zentraler Bedeutung.  Mehr Informationen zu den Projekten gibt es hier.

Dr. Uwe Schloßer

Dr. Uwe Schloßer

Innovation und Umwelt
IHK-Zentrale
Position: Effizienzmoderator / Projektmanager Umwelt / Regionale Kompetenzstelle Energieeffizienz Neckar-Alb
Schwerpunkte: Kompetenzstelle Energieeffizienz (KEFF) der Region Neckar-Alb, Kreislaufwirtschaft, Arbeitsschutz
Telefon: 07121 201-225
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite