IHK-Netzwerk Vertrieb

Foto: Coloures-Pic - Fotolia.com

Was bietet das Netzwerk? Wer ist die Zielgruppe?

Vertrieb ist ein vielfältiges Aufgabengebiet mit täglich neuen Herausforderungen. Im Innen- wie im Außendienst, bei der Bestandskundenpflege wie bei der Neukundenakquise müssen Vertriebsverantwortliche immer "up to date" sein.

Das Netzwerk bietet Vertriebsverantwortlichen ein Forum für den gegenseitigen regelmäßigen Austausch untereinander. Durch praxisbezogene Fachvorträge und Best-Practice-Transfer bleiben die Teilnehmer/innen auf dem neuesten Stand und stärken ihre Vertriebskompetenz.

Teilnahme

Die Teilnahme am Netzwerk Vertrieb kostet jährlich 180 Euro pro Person. Mit einer Firmenteilnahme (540 Euro jährlich) können bis zu 4 Personen aus einem Unternehmen an allen Veranstaltungen des Netzwerks teilnehmen

Teilnahmeantrag zum Download

Die Richtung des Netzwerks bestimmen die Unternehmen!

Die IHK Reutlingen übernimmt die Organisation der Veranstaltungen und fördert die Vernetzung untereinander. Die Inhalte bestimmen die Netzwerkteilnehmer/innen selbst. Themenwünsche und Empfehlungen neuer Teilnehmer/innen sind herzlich willkommen.

Überblick über die Teilnehmer/innen des IHK-Netzwerks Vertrieb

Im Online-Verzeichnis des IHK-Netzwerks Vertrieb stehen die Teilnehmer/innen des Netzwerks.
Hier geht es zur Übersicht der Netzwerkteilnehmer/innen.

 

Das nächste Treffen:

Mittwoch, 6. November 2019: Außendarstellung im Vertrieb
ab 17:30 Uhr, IHK-Forum, Alteburgstraße 19, 72762 Reutlingen
Hier erfahren Sie mehr.

Jahresprogramm als Download

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: Standortpolitik
Position: Projektmanagerin Volkswirtschaft und regionale Wirtschaftspolitik
Schwerpunkte: Volkswirtschaft und regionale Wirtschaftspolitik
Telefon: 07121 201-256
Fax: 07121 201-4256
E-Mail schreiben
vCard herunterladen

Rückblick Veranstaltungen 2019

VKT Video Kommunikation GmbHBild: VKT

Vertriebskompetenz - Systematisch von der Merkmal- zur Nutzenargumentation

Am 6. Juni 2019 begrüßte Christine Kermer, Geschäftsführerin der VKT Video Kommunikation GmbH, das IHK-Netzwerk Vertrieb in den Räumlichkeiten des Medientechnik-Unternehmens in Pfullingen. Ganz ohne Medientechnik, aber am Beispiel von Bürostühlen zeigte Bernd Kohlmann, Business Trainer und Speaker bei VerRückte Impulse, wie man systematisch von der Merkmal- zur Nutzenargumentation gelangt. Um im Beratungsgespräch den für den Kunden relevanten Nutzen ableiten zu können, „müssen wir unsere großen Ohren spitzen und zuhören“. Denn letztlich kauft der Kunde kein Produkt, sondern einen Nutzen. Im Anschluss an diesen eindrucksvollen analogen Vortrag imponierte Elke Wittmann, Vertriebsleiterin/Medientechnik bei VKT, den Teilnehmer/innen mit einer Vorstellung der VKT-Medientechnik. Ein Rundgang durch das Unternehmen und ein gut gelauntes Get-together rundeten den Abend ab.

v.l.: Peter Wagner, Andreas Will und Michael Stefan.

Forum Online-Marketing

Beim Forum Online-Marketing bekamen die über 100 Netzwerk-Gäste gleich drei Top-Vorträge zu hören. Berater Andreas Will zeigte, wie man mit Content-Marketing Kunden auf die eigene Webseite bringt und am sogar dafür sorgt, dass sie Kontakt aufnehmen. Rechtsanwalt Michael Stefan ging auf rechtliche Aspekte des Online-Marketings und erklärte, wie in Zeiten der Datenschutzgrundverordnung Cookies und Trackingprogramme einsetzbar sind. Abschließend erläuterte Peter Wagner von der Agentur Wagnerwagner, wie man Analysetools für Webseiten nutzt und daraus tatsächlich Informationen für die tägliche Arbeit bekommt.

 

Das war die IHK-Netzwerkerveranstaltung 2019 "Volltreffer"

Schauspielcoach Michael Rossié kennt sich mit Masken aus. "Wenn ich beim Netzwerken spiele und die anderen merken das, dann ist die Beziehung gestört.“ Beim gemeinsamen Jahresevent betonte er, dass das Wichtigste, was ein Mensch zu bieten habe, der eigene unverfälschte Ausdruck ist. Den gesamten Artikel zum Vortrag gibt es hier: "Kein Programm abspulen"

Eine Bildergalerie und den Film zum Jahresevent gibt es auf der Netzwerke-Seite.

Bericht zur Verleihung des Netzwerker-Preises 2019

Rückblick Veranstaltungen 2018

Das Netzwerk Vertrieb zu Gast bei Gutbrod

Vertrieb 4.0 - Das Update: Die Zukunft im Vertrieb

Am 13. Juni war das Netzwerk Vertrieb zu Gast bei Gutbrod Fenster und Türen GmbH & Co. KG in Bodelshausen. Alfred Lubik, Geschäftsführer des Fensterherstellers, begrüßte die Teilnehmer/innen und führte anschließend durch die Werkstätten. Im Anschluss erklärte Jochen Metzger, Vertriebsexperte und Trainer, welche Auswirkungen die Digitalisierung und Industrie 4.0 auf den Vertrieb haben. Insbesondere der Verkaufsprozess hat sich stark verändert. Ein Großteil der B2B-Käufer informiert sich vor dem Erstkontakt bereits ausführlich übers Internet. Omnichannel-Vertrieb, also die gleichzeitige Nutzung von zwei oder mehreren Kanälen, wie die Verwendung eines Mobiltelefons während des Einkaufs in einem Geschäft, wird in diesem Zuge immer wichtiger.

Pamela Grüninger beim Netzwerk-Vortrag.

Gewinnend kommunizieren, souverän auftreten

Wie kommt man mit guter Kommunikation dem Vertragsabschluss nahe? Pamela Grüninger konnte den Netzwerk-Teilnehmern Mut machen. "It's no rocket science!". Ehrliches Interesse und integres Auftreten sowie ungeteilte Aufmerksamkeit in der Gesprächssituation sind das A und O. Wer begeistert und mit Leidenschaft auftritt, hat oft die Nase vorn, sagte die Kommunikationsberaterin aus Tübingen. Außerdem hilft als Vorbereitung "Power Posing" - sich also mit Schwung und ein paar Bewegungen auf das Treffen mit dem Kunden vorbereiten.

Ihr Ansprechpartner