Netzwerk Produktmanagement

Foto: medlar/iStockphoto.com

 Produktmanager zu sein heißt,…

 …das Produkt immer im Fokus zu haben! Produktmanager sind von der allerersten Idee bis zum Verkauf für den gesamten Produktlebenszyklus verantwortlich. Ziel ist es, Markt- und Kundenanforderungen zu vereinen, damit ein möglichst ideales Ergebnis erzielt wird. Dabei müssen Produktmanager mit vielen Partnern, Bereichen und Kunden zusammenarbeiten und über alle aktuellen Entwicklungen informiert sein. Zwischen operativem Tagesgeschäft und strategischen Aufgaben lautet die Devise: Immer am Ball bleiben! 

Das Netzwerk Produktmanagement bietet eine Plattform für den Erfahrungsaustausch mit anderen Produktverantwortlichen und vermittelt aktuelles Fachwissen. Die Teilnehmer lernen Methoden, Strategien und Tools kennen, die ihnen im Berufsalltag weiterhelfen.

Die Teilnehmer geben den Ton an!

Was im Netzwerk läuft, bestimmen die Teilnehmer selbst - die IHK übernimmt die Organisation. Themenwünsche und Vorschläge für Aktivitäten und Referenten sind herzlich willkommen.

Veranstaltungsprogramm für 2018 als Download

Die Vorteile im Überblick

  • Mindestens vier Veranstaltungen pro Jahr
  • Praxistipps und Fachvorträge zu Trends, Konzepten und aktuellen Entwicklungen im Bereich Produktmanagement
  • Stärkung der persönlichen Kompetenzen
  • Kontakte und Erfahrungsaustausch mit Experten und Personen, die sich im Berufsalltag ähnlichen Herausforderungen stellen
  • Zeit- und kostengünstige Weiterbildung

Die Treffen bestehen in der Regel aus einem Fachvortrag mit anschließender Diskussionsrunde sowie einem Get-together, bei dem der Austausch unter den Teilnehmern im Vordergrund steht.

Weitere Informationen zum Netzwerk und den Teilnahmebedingungen gibt es im Flyer des Netzwerks Produktmanagement.

Teilnahmeantrag 2018

Das nächste Treffen:

"Warum uns die Veränderungslücke zu Agilität und digitaler Transformation zwingt"
20. Februar 2018 ab 17 Uhr 

Nicht alle Unternehmen schaffen es, ihre Strategie rechtzeitig an die Veränderungen im Umfeld anzupassen. Je größer die dadurch entstehende Veränderungslücke wird, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit des Scheiterns. Anpassung ist also keine Wahl, sondern ein Muss!

Wie man mithilfe schlanker und kundenzentrierter Prozesse im Produktmanagement die Veränderungslücke minimieren kann, zeigen Tomas Schiffbauer und Prof. Dr. Andreas Schrenk von Liebich & Partner in ihrem Impulsvortrag rund um das Thema Digitalisierung und Agilität.

Hier geht es zur Anmeldung.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: Standortpolitik
Position: Projektmanagerin
Schwerpunkte: Netzwerkbüro, Netzwerke Vertrieb, Produktmanagement, Nachhaltigkeit
Telefon: 07121 201-122
Fax: 07121 201-4122
E-Mail schreiben
vCard herunterladen