IHK-Netzwerk Betriebliches Gesundheitsmanagement

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFoto: Alliance - Fotolia.com

Der Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeitenden ist angesichts des Fachkräftemangels und des hohen Altersdurchschnitts in vielen Unternehmen von großer Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit. Die IHK Reutlingen möchte deshalb die betriebliche Gesundheitsförderung in der Region Neckar-Alb unterstützen. Ein wichtiger Aspekt ist dabei der Austausch der Unternehmen untereinander über erfolgreiche Maßnahmen. Angesprochen sind Führungskräfte und Mitarbeitende in Unternehmen, die mit diesem Thema betraut sind. Ziel ist es, von Erfahrungen der Kolleginnen und Kollegen aus regionalen Unternehmen zu lernen und selbst Erfahrungen weiterzugeben. Durch den Austausch untereinander können Fehler vermieden werden und gute Beispiele weitergegeben werden. Wir möchten Ihnen bei regelmäßigen Treffen Einblick in die Praxis anderer Unternehmen geben und bestimmte Themenkomplexe durch Referenten und Referentinnen vertiefen.

Wer kann teilnehmen?

Führungskräfte, Personalverantwortliche und Mitarbeitende in Unternehmen, die verantwortlich für die Gesundheitsförderung und mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement betraut sind.

Was erwartet die Teilnehmer und Teilnehmerinnen?

  • Erfahrungsaustausch: Direkter und unkomplizierter Kontakt zu anderen mit dem Thema betrauten Mitarbeitenden in regionalen Unternehmen mit ähnlichen Erfahrungen.
  • Praxisbezogene Vorträge zu aktuellen BGM-Themen
  • Einblick in die Praxis anderer Unternehmen: Unternehmensbesichtigungen mit Präsentation von erfolgreichen Maßnahmen.                                    
  • Persönliches Networking: Sie tauschen sich in ungezwungener Atmosphäre aus und bilden sich durch Fachvorträge von Experten und Expertinnen weiter.

Sie benennen die Themen: Die IHK Reutlingen übernimmt die Organisation von Veranstaltungen. Themenwünsche und Empfehlungen der Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Flyer des Netzwerks zum Download

Ihre Teilnahme:

Die jährlichen Kosten für Ihre Teilnahme betragen 150 Euro zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer.

Hier geht es zum Online-Teilnahmeantrag.

Die Veranstaltungen 2024

Donnerstag, 7. März 2024:
Von Gen Z bis Boomer 
BGM für alle!
Referent: Christoph Anrich, Geschäftsführer Previlance
– Agiles Gesundheitsmanagement!
ab 17 Uhr, IHK-Forum, Hindenburgstraße 54, 72762 Reutlingen

Donnerstag, 16. Mai 2024:
Resiliente Belegschaft: Wie Stressmanagement die Arbeitszufriedenheit steigert
Referentin: Lisa Wittmann, Expertin für Stressmanagement im Business und Geschäftsführerin Mental Break

ab 16 Uhr, ANDRITZ Fabrics and Rolls GmbH, Mittnachtstraße 22, 72760 Reutlingen
16 bis 17 Uhr Firmenbesuch, ab 17 Uhr: Vortrag

Donnerstag, 4. Juli 2024
IHK-Netzwerker-Veranstaltung 2024
Referent: Gaston Florin, Speaker und Entertainer

ab 17:30 Uhr, Stadthalle Reutlingen, Manfred-Oechsle-Platz 1, 72760 Reutlingen

Donnerstag, 26. September 2024:
Nudging im BGM – Schubsen erlaubt!
Referent: Markus Dawo, AKTIVITAL GmbH

ab 16 Uhr, Online via Zoom
Zur Veranstaltung anmelden

Donnerstag 14. November 2024
Gesunde Mitarbeitende, gesundes Unternehmen.
Best Practice: BGM am Beispiel der Erbe Elektromedizin GmbH

Führung durch das neue Erbe-Firmengebäude
Im Anschluss: Vortrag zum Erbe-Fitnessprogramm, Referent: Rainer Speich, Gründer der BGM eG
ab 17 Uhr, Erbe Elektromedizin GmbH, Rudolf-Diesel-Straße 29, 72414 Rangendingen

Ergänzende Informationen und Beratungsangebote

Links:

Checkheft "Betriebliche Gesundheitsförderung"
Arbeitsplatzgestaltung, Fitness-Angebote oder Trainings zur Stressbewältigung – das Spektrum für betriebliches Engagement ist groß. Die IHK-Organisation hat Beispiele und konkrete Anstöße zur Gesundheitsförderung in einem Leitfaden zusammengestellt. Das Checkheft gibt es kostenlos beim DIHK-Verlag.

Online-Test "Gesundheitsbewusster Betrieb"
Ein Online-Test der baden-württembergischen IHKs gibt kleinen und mittleren Unternehmen Orientierung darüber, wo sie bei der Gesundheitsförderung stehen. Das Angebot ist kostenlos und anonym. In wenigen Minuten ist ablesbar, wo es sich lohnt, die Förderung auszubauen. Ergebnis des Checks ist eine individuelle Analyse der Ist-Situation im jeweiligen Betrieb im Vergleich zu anderen Unternehmen. Darüber hinaus bietet die Website ergänzende Informationen zur strategischen Planung und Konzeption der Gesundheitsförderung sowie zur Schaffung geeigneter Strukturen im Betrieb. Außerdem gibt es Vorschläge für konkrete Maßnahmen, die Unternehmen helfen, ihre Potenziale auszuschöpfen. Zum Check auf der BWIHK-Website:

Regionale Koordinierungsstelle Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)
Die Regionale Koordinierungsstelle BGF bietet kostenlose und wettbewerbsneutrale Erstberatungen speziell für kleine und mittlere Unternehmen an. Im Vordergrund stehen Fragen zur Gestaltung der Arbeitsumgebung, zum gesundheitsfördernden Arbeits- und Lebensstil, zur Motivation der Beschäftigten, zur Wiedereingliederung langfristig erkrankter Beschäftigter, zu ersten Schritten im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) sowie zu Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten. Regionale Koordinierungsstelle BGF Baden-Württemberg

Laura Bogner

Laura Bogner

Hauptgeschäftsführung
IHK-Zentrale
Position: Projektmanagerin
Schwerpunkte: Branchenbetreuung Tourismus, Unterrichtung für Aufsteller von Spielgeräten mit Gewinnmöglichkeiten, Gaststättenunterrichtung, Sport, Netzwerk Betriebliches Gesundheitsmanagement
Telefon: 07121 201-274
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite