UZK - E-Learning Programm

Foto: tashka2000 - Fotolia.com

Zur Unterstützung der Umsetzung des am 1. Mai 2016 in Kraft getretenen Zollkodex der Union (UZK/UCC), seines Delegierten Rechtsakts (DA) und seiner Durchführungsverordnungen (IA), entwickelte die Generaldirektion 'Steuern und Zollunion' der Europäischen Kommission, in Zusammenarbeit mit einem Pool von Zollexperten nationaler Verwaltungen und der Privatwirtschaft, ein umfassendes UZK EU eLearning-Programm. Das Programm ist sowohl für Zollbedienstete als auch für Wirtschaftsbeteiligte in der Europäischen Union bestimmt.

Das Programm besteht aus einer Reihe von Modulen in drei Lernstufen:

  • Stufe 1 vermittelt einen Überblick darüber, was der UZK an Neuerungen bringt und konzentriert sich dabei auf alle wesentlichen Zollfunktionen, auf Auswirkungen auf die Zollbehörden und den Handel sowie auf die festgelegten Übergangsmaßnahmen vom Zollkodex der Gemeinschaft (CCC) zum neuen UZK.
  • Stufe 2 vermittelt relevantes Grundlagenwissen und beschreibt die Verfahren für alle spezifischen Zollbereiche entsprechend des UZK.
  • Stufe 3 wird weiterreichendes Expertenwissen sowie operationelle Anwendungsvorgaben zu bestimmten Themen vermitteln, einschließlich der Nutzung von IT-Systemen.

Zu diesem Zeitpunkt wird an der Entwicklung von Stufe 1 und Stufe 2 Modulen gearbeitet (Stufe 3 wird folgen).

Dieses UZK EU eLearning-Programm kann als Gesamtprogramm absolviert werden. Allerdings sind die Module so entwickelt, dass die Auswahl einzelner Module entsprechend individueller Fachkompetenz und Wissensbedarf möglich ist.

Mehr dazu auf der Homepage der Europäischen Kommission

Ihr Ansprechpartner