Wirtschaftsdaten und Trends

Myanmars wirtschaftliche Dynamik dürfte sich in den kommenden Jahren verstärkt fortsetzen. Der positive Ausblick wird maßgeblich durch die hohe Zuversicht in die Regierung unter Aung San Suu Kyi gestützt. Die großen Herausforderungen bestehen weiterhin in der raschen Modernisierung der Infrastruktur und der Verbreiterung der Produktionsstruktur sowie der Beschäftigungschancen, was maßgeblich vom Engagement ausländischer Investoren abghängt.

Die European Chamber of Commerce in Myanmar (Eurocham Myanmar) veröffentlicht regelmäßig Studien und Merkblätter zu verschiedenen Branchen, um kleine und mittelständische Unternehmen in Europa zu informieren. Das Annual White Book bietet Empfehlungen für die Handels- und Anlagepolitik.
Hier geht es zur Übersicht der aktuellen Publikationen.

Eine aktuelle SWOT-Analyse von Germany Trade & Invest (GTAI) hebt hervor, dass der Aufholprozess im Land nach und nach Erfolge zeigt. Herausfordernd sind weiterhin die Infrastruktur sowie Sicherheit in Bezug auf Rechts- und Investitionssicherheit, um auch verstärkt europäische Unternehmen anzulocken. Hier geht es zur aktuellen SWOT-Analyse.

Im April 2017 veröffentlichte Germany Trade & Invest (GTAI) in "Investitionsklima und -risiken - Myanmar" den aktuellen Stand und die Perspektiven für ausländische Direktinvestitionen. Ausländische Direktinvestitionen, vor allem aus dem asiatischen Raum, fallen zuletzt höher aus als erwartet, wodurch ein starker Aufwärtstrend zu beobachten ist. Hier geht es zu "Investitionsklima und -risiken - Myanmar".

Basisdaten lieferte Germany Trade & Invest (GTAI) im Juli 2017. „Wirtschaftsdaten kompakt Myanmar“enthält Details zur Wirtschaftslage und zum Außenhandel sowie zu den Beziehung Deutschlands und der EU zu Myanmar. Fakten zur Infrastruktur und zur Einschätzung des Geschäftsumfeldes runden die Wirtschaftsdaten kompakt ab. Hier geht es zu "Wirtschaftsdaten kompakt Myanmar".

Der "Wirtschaftsausblick November 2017 - Myanmar" von Germany Trade & Invest (GTAI) prognostiziert für die nächsten Jahre einen soliden Wachstumskurs, Auslandsinvestment treibt die Entwicklung voran. Hier geht es zum "Wirtschaftsausblick November 2017 - Myanmar".

In der Publikation "Kaufkraft und Konsumverhalten - Myanmar" zeigt Germany Trade & Invest (GTAI) den Übergang hin zu einer freien und offenen Wirtschaftsordnung auf. Den weiterhin niedrigen Mindestlöhnen stehen die ersten moderne Einkaufszentren gegenüber. Hier geht es zu "Kaufkraft und Konsumverhalten - Myanmar".

Der Wegweiser für deutsche Unternehmer „Myanmar: Neue Märkte – Neue Chancen“ wurde vom GTAI, der AHK Yangon sowie der GIZ erstellt. Neben Wirtschafts- und Brancheninformationen werden auch Förder- und Beratungsmöglichkeiten sowie Kontaktadressen gegeben. Hier geht es zum Wegweiser.

Im Länder-Informations-Portal der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) finden Sie ausführliche Informationen zu der Geschichte, der Wirtschaft, der Gesellschaft und dem Alltag Myanmars. Hier geht es zum Informations-Portal Myanmar.

Im Mai 2016 veröffentlichte PriceWaterhouseCooper (PWC) die vierte Fassung des umfangreichen Ratgebers „Doing business in Myanmar“. Durch die ersten freien Wahlen im November 2015 und den anschließenden Regierungswechsel entstand eine Aufbruchsstimmung im Land, die ein Vorbote der Entwicklung der kommenden Jahre zu sein scheint. Hier geht es zum englischsprachigen PWC-Report.   

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: International
Position: Projektmanagerin
Schwerpunkte: Myanmar-Projekt
Telefon: 07121 201-294
Fax: 07121 201-4294
E-Mail schreiben
vCard herunterladen