Umsatzsteuerfreie Warenlieferungen zwischen Unternehmen in der EU

Ein deutsches Unternehmen, das Waren von Deutschland an ein Unternehmen in einem anderen EU-Mitgliedstaat liefert, ist regelmäßig von der Umsatzsteuerpflicht befreit. Hierzu müssen jedoch eine Reihe von Voraussetzungen vorliegen. Nähere Angaben hierzu sowie zur korrekten Rechnungstellung bei innergemeinschaftlichen Lieferungen, zur Erteilung einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, zu den Nachweis-, Erklärungs- und Meldepflichten finden Sie im Merkblatt zu innergemeinschatlichen Lieferungen.

Merkblatt "Innergemeinschaftliche Lieferungen" als Download

Mehr Infos beim BzSt - Bundeszentralamt für Steuern

Katrin Glaser

Katrin Glaser

Hauptgeschäftsführung, International
IHK-Zentrale
Position: Enterprise Europe Network / Europäische Länder und Märkte
Schwerpunkte: EU-Informationen, Enterprise Europe Network, Fördermittel EU, Länder und Märkte, Geschäftspartnersuche, Dienstleistungen im Ausland
Telefon: 07121 201-152
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite