Innovation hat Methode

Die Innovationsmethode TRIZ erfreut sich großer Beliebtheit bei den Technologieunternehmen. Mit Unterstützung des IHK-IWW werden bis Ende 2015 voraussichtlich 100 TRIZ-Ingenieure in der Region Neckar-Alb arbeiten.

Was ist TRIZ ?

„TRIZ ist eine Methode des erfinderischen Problemlösens!" Die Innovationsmethode TRIZ beschleunigt den Entwicklungsprozess unter gezieltem Einsatz ausgewählter TRIZ-Tools. Basierend auf ausgewerteten Patentschriften stellt TRIZ einen einmaligen Ansatz zur Ideenfindung und somit zur Stärkung der Innovationskraft dar. Das IHK-IWW bietet dazu in Zusammenarbeit mit der IHK-Technikakademie Seminare an. Mehrere Gruppen, treffen sich regelmäßig. Teilweise werden auch andere Innovationsmethoden wie die agilen Methoden geübt und angewendet. Im Forum Innovationsparxis werden die Aktivitäten gebündelt.

Folgende Tools werden vorgestellt und mit ersten Modellbeispielen erläutert. In Gruppenarbeiten werden die erlernten Tools an Praxisbeispielen vertieft.

  •     Innovationscheckliste (ICL)
  •     Konfliktematrix/Innovative Grundprinzipien (IGP)
  •     Widerspruch/Separationsprinzipien
  •     Die Idealität/Das Ideale Endresultat (IER)
  •     Ursache-Wirkungsdiagramm (UWD)
  •     Vollständiges technologisches System
  •     Operator Material-Zeit-Kosten (MZK)
  •     Stoff-Feld-Analyse mit 76 Standardlösungen
  •     Objektanalyse & Trimming
  •     Multiscreen Analyse
  •     Zwergmodell
  •     Antizipierende Fehlererkennung
  •     Ressourcen
  •     Effekte
  •     Evolutionsgesetze

 Mehr Informationen zu TRIZ und dem Forum Innovationspraxis finden Sie hier

Ihr Ansprechpartner

IHK-Haus der Wirtschaft
IHK Reutlingen Bereich: Innovation und Umwelt
Position: Netzwerkmanagerin
Schwerpunkte: IHK-Netzwerk FuE, TRIZ, Innovationsmethoden
Telefon: 07121 201-157
Fax: 07121 201-4157
E-Mail schreiben
vCard herunterladen