Was Unternehmen über Digitalisierung denken

Foto: herreneck - Fotolia.com

Die Unternehmen in Deutschland sehen den Herausforderungen der Digitalisierung zuversichtlich entgegen. Über 40 Prozent erwartet, dass sie ihre Umsätze dank Digitalisierung erhöhen können. Lediglich sechs Prozent erwartet Rückgänge. Das zeigt eine Umfrage des DIHK unter bundesweit 1.620 Unternehmen.

Laut Umfrage fühlen sich derzeit ein Viertel der Unternehmen in Sachen Digitalisierung wirklich gut aufgestellt. Gemessen an Breitbandzugang und IT-Ausstattung, Anwendungsspektrum, Aufgeschlossenheit und Kompetenz handelnder Personen gegenüber Digitalisierungsthemen ordnen sich 25 Prozent aller Betriebe bei „voll“ oder „nahezu voll“ entwickelt ein – zwei Punkte weniger als in der Vorumfrage im Jahr 2014.

Dabei stehen IT-Sicherheit, Weiterbildung und Investitionen ganz oben auf der Prioritätenliste der Unternehmen. Über alle Branchen und Größenklassen hinweg sehen 85 Prozent der Unternehmen die Notwendigkeit von mehr Weiterbildung, 72 Prozent fürchten wachsende Sicherheitsrisiken, 83 Prozent sehen eigenen Investitionsbedarf. Im Vergleich zur Vorumfrage ist der Investitionsbedarf noch etwas gestiegen.

Mehr als zwei von drei der Unternehmen (68 Prozent) sehen Chancen durch neue Geschäftsmodelle. Zugleich erhöhen diese aber auch für über die Hälfte der Unternehmen (56 Prozent) den Konkurrenzdruck. Die Betriebe sehen sich insbesondere mit neuen Geschäftsmodellen, vermittelt über digitale Plattformen, konfrontiert.

Datenschutz und Sicherheit
Das Thema Datenschutz macht den Unternehmen große Sorgen. 58 Prozent der Unternehmen insgesamt und 72 Prozent der Industrieunternehmen sehen den Datenschutz als Hemmnis. Einen ähnlich hohen Stellenwert wie dem Datenschutz messen Unternehmen der Datensicherheit (57 Prozent) bei. Weitere rechtliche Unsicherheiten bestehen bei Arbeitszeitregelungen, Haftungsfragen, vertragsrechtlichen Aspekte, urheberrechtlichen Fragestellungen und steuerrechtlichen Regelungen.

Was die Umfrage auch zeigt: Immer mehr Unternehmen greifen auf die Vorteile von Cloud-Anwendungen zurück (68 Prozent). Dabei ist die IT-Sicherheit der größte Unsicherheitsfaktor. 40 Prozent der Unternehmen machen sich Gedanken über die Sicherheit ihrer Daten. Daneben sorgen sich die Unternehmen aller Branchen um rechtliche Fragestellungen im Zusammenhang mit Cloud-Anwendungen. Für einige – insbesondere kleinere Unternehmen – ist die Übertragungsrate des Breitbandanschlusses nicht ausreichend.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Hauptgeschäftsführung
Position: Infrastruktur und Medienpolitik
Schwerpunkte: Infrastruktur und Medienpolitik, Branchenbetreuung: Verkehr, Verkehrsausschuss
Telefon: 07121 201-117
Fax: 07121 201-4117
E-Mail schreiben
vCard herunterladen