Kommunale Gebühren und Abgaben

Wie hoch sind kommunalen Gebühren und Abgaben in der Region Neckar-Alb? Die IHK-Studie gibt Antworten. ferkelraggae - Fotolia.com

Die IHK Reutlingen untersucht regelmäßig die kommunalen Gebühren und Abgaben aller 66 Gemeinden in der Region Neckar-Alb und vergleich die Kosten für Abfall, Frisch- und Abwasser sowie die Realsteuerhebesätze.

Mit der IHK-Studie "Wie teuer ist die Region Neckar-Alb?" können Unternehmerinnen, Unternehmer und Kommunalpolitiker ihre lokalen Steuern und Abgaben denen anderer Gemeinden gegenüberstellen. Dafür hat die IHK aktuelle Daten des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg ausgewertet. Die Analyse weist über alle Kategorien deutliche Preisspannen aus. Trotzdem will die IHK mit der Studie keine Gemeinde an den Pranger stellen. Es ist klar: Die regionalen Gegebenheiten wie etwa Siedlungsdichte oder Topographie, die zu höheren oder niedrigen Preisen führen, ist oftmals nicht vergleichbar. Die Untersuchung soll in erster Linie helfen, Gemeinden und Wirtschaft bei der Diskussion um die Höhe von Gebühren und Abgaben eine fundierte Grundlage an die Hand zu geben.

Kommunalen Gebühren und Abgaben werden als Standortfaktor oftmals unterschätzt, wie Befragungen der IHK immer wieder zeigen. Dabei stufen Firmen die Gewerbe- und Grundsteuern sowie die Wasser-, Energie- und Entsorgungskosten in aller Regel als bedeutend für die Wahl ihres Standortes ein.

IHK-Studie "Wie teuer ist die Region Neckar-Alb?" als Download

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Standortpolitik
Position: Leiterin Volkswirtschaft und Fachkräftesicherung
Schwerpunkte: Volkswirtschaft (Konjunktur, Arbeitsmarkt, Studien), Regionale Wirtschaftspolitik, Wirtschaftsjunioren, Gesundheitswirtschaft
Telefon: 07121 201-199
Fax: 07121 201-4199
E-Mail schreiben
vCard herunterladen