IHK-Gründungsspiegel

Start! Die Zahl der Firmen in der Region Neckar-Alb nimmt seit Jahren zu. Foto: electriceye - Fotolia.com

Die Zahl der Gewerbeanmeldungen in der Region Neckar-Alb geht zurück. Gleichzeitig sinkt aber auch die Zahl der Abmeldungen. Es bleibt also ein positiver Saldo. Dieses Ergebnis weist der neue Gründungsspiegel der IHK Reutlingen aus.

3.541 Gewerbeanmeldungen verzeichnete die IHK für 2013. Dies waren knapp 250 weniger als noch ein Jahr zuvor. Insgesamt sank die Zahl der Neuanmeldungen damit das vierte Jahr in Folge. "In Zeiten, in denen die Wirtschaft rund läuft, geht das Interesse von Beschäftigten und Absolventen, sich selbstständig zu machen, zurück", erklärt Karin Goldstein, Bereichsleiterin Existenzgründung und Unternehmensführung bei der IHK Reutlingen.

Dem Rückgang an Neuanmeldungen steht allerdings auch eine abnehmende Zahl von Gewerbeabmeldungen gegenüber. Sie sank auf 3.132. So bleibt im Saldo von An- und Abmeldungen ein Plus an Firmen in Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe von 409. "Das ist eine gute Nachricht. Viele Gründerinnen und Gründer sind besser vorbereitet und bringen substantiellere Geschäftsideen mit. Das merken wir bei uns auch in den Beratungen.", sagt Karin Goldstein. Eine gute Substanz ist für die Überlebensquote neuer Firmen wichtig. Laut IHK-Berechnungen liegt sie nach zehn Jahren bei 40 Prozent.

Der Gründungsspiegel 2014 steht hier als Download zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Existenzgründung und Unternehmensförderung
Position: Leiter Existenzgründung
Schwerpunkte: IHK-Campus-Startup, Einpersonen- und Kleinunternehmen
Telefon: 07121 201-121
Fax: 07121 201-4121
E-Mail schreiben
vCard herunterladen