Hammer 4.0

Übergabe des Förderbescheids im WirtschaftsministeriumFoto: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Förderung der gewerkeübergreifenden Kooperation zur Stärkung des Handwerks und der Hersteller im Bereich Smart Home & Living

Das Projekt Hammer 4.0 zielt ab auf die Unterstützung und Stärkung des Handwerks, der Hersteller und Dienstleister durch Erschließung neuer Geschäftsfelder im Bereich Smart Home & Living (SH&L). Zu den Projektbausteinen gehören die Einrichtung von Musterwohnungen und Referenzinstallationen, der Aufbau einer Wissensdatenbank und eines Weiterbildungskonzepts. Auf die Wissensdatenbank sollen Nutzer zurückgreifen können, um Informationen zu Installationsprozessen und Know-how von SH&L-Lösungen zu erhalten und auszutauschen.

Das Projekt wird vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg für die Dauer vom 1. Oktober 2016 bis 30. September 2018 mit 281.452 Euro gefördert. Es ist eines von fünf Projekten, die vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg mit insgesamt 1,46 Millionen Euro gefördert werden. Ziel aller Projekte ist die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle im Bereich SH&L.

Unterstützung und Stärkung der regionalen Hersteller, Dienstleister und Handwerker
Smart Home ist ein Oberbegriff für technische Verfahren und Systeme in Wohngebäuden und -Häusern, die der Erhöhung der Lebensqualität und/oder Sicherheit dienen. Das Themenfeld SH&L bietet große Potenziale für die baden-württembergische Wirtschaft. Im Projekt werden Strukturen, Prozesse und Verfahren entwickelt, die ein neues und lukratives Geschäftsfeld für regionale Handels-, Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen eröffnen und eine Skalierung auf weitere Regionen ermöglichen.

Konsortialpartner

  • Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • Evangelische Heimstiftung GmbH
  • Handwerkskammer Reutlingen
  • Industrie- und Handelskammer Reutlingen
  • Kreisseniorenrat Tübingen
  • Tellur Gesellschaft für Telekommunikation mbH
  • ZTM Bad Kissingen GmbH

Im Bereich SH&L-Lösungen ist ein Zusammenwirken aller beteiligten Akteure unabdingbar. Mit der Zusammenführung der genannten Partner wird die Akzeptanz und Verbreitung von SH&L Lösungen im Sinne aller Akteure und Nutzer vorangetrieben. Die IHK Reutlingen will die Beteiligung der Hersteller und Dienstleister sicherstellen.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Existenzgründung und Unternehmensförderung
Position: Bereichsleiterin
Schwerpunkte: Branchenbetreuung Handel und Dienstleistungen, Stadtentwicklung und Bauleitplanung Handel
Telefon: 07121 201-125
Fax: 07121 201-4125
E-Mail schreiben
vCard herunterladen