Aktuelle Meldung

17.04.2019

Als Rechnung getarnte Angebote

Vorsicht, Formularfalle!

Diese Masche ist leider seit Jahrzehnten erfolgreich: Immer wieder neue Anbieter versenden massenhaft als Rechnung getarnte Angebotsformulare an Gewerbetreibende.

Foto: Tom Bayer - stock.adobe.com

Betriebe erhalten beispielsweise per Fax, Brief oder Mail fingierte Rechnungen oder Zahlungsaufforderungen oder aber auch die Aufforderung, Daten abzugleichen oder neu anzugeben. In der Regel wurde die in Rechnung gestellte Dienstleistung nicht bestellt beziehungsweise es besteht keine Pflicht zur Angabe von Unternehmensdaten. Die IHK rät allen Betrieben, eingehende Aufforderungen genau zu prüfen und auch einen Blick in das "Kleingedruckte" zu werfen.

Mehr Informationen zu Formularfallen gibt es bei: Deutscher Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität e. V.

Weitere gängige Abzocker-Maschen:

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: Recht und Steuern
Position: Rechtsassessorin
Schwerpunkte: Allgemeine Rechtsauskünfte
Telefon: 07121 201-191
Fax: 07121 201-4191
E-Mail schreiben
vCard herunterladen