Pressemitteilung

28.11.2014

Hochschule und IHK kooperieren

Impulse für eine gute Zusammenarbeit

Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen und die IHK Reutlingen unterschreiben einen Kooperationsvertrag und bauen so ihre Zusammenarbeit weiter aus.

Foto: Hochschule Albstadt-Sigmaringen

In den Bereichen Fachkräfteentwicklung, Innovation, Existenzgründung und Vermarktung wollen Hochschule und IHK die bereits gute Zusammenarbeit weiter ausbauen. „Wir wollen formal besiegeln, was wir schon lange leben und die Gelegenheit nutzen, weitere Impulse zu geben“, sagte IHK-Präsident Christian O. Erbe bei der Vertragsunterzeichnung. „Die Hochschule ist ein bedeutender Standortfaktor für die Unternehmen im Zollernalbkreis.“ Für Hochschulrektorin Dr. Ingeborg Mühldorfer ist es wichtig, dass sich Hochschule und Wirtschaft noch stärker vernetzen. „Wir sind Partner der Wirtschaft und arbeiten eng mit den heimischen Firmen zusammen. Diesen Weg wollen wir in Lehre und anwendungsnaher Forschung ausbauen.“

Wissenstransfer mit Fokus
Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung soll der Wissenstransfer von der Hochschule in die Firmen der Region weiter forciert werden. Die vorhandenen Institute der Hochschule sollen zusammen mit dem IHK-Institut für Wissensmanagement und Wissenstransfer durch gemeinsame Veranstaltungen und Gesprächsforen Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammenbringen. Dies soll vor allem mit Blick auf technische Textilien und neue Materialien geschehen. Zudem soll die Hochschule noch mehr Gelegenheit erhalten, sich in den Gremien und Ausschüssen der IHK zu präsentieren und sich dort zu vernetzen.

Die IHK wird die Hochschule darüber hinaus bei der Weiterentwicklung der Studienprogramme unterstützen. Das gilt auch für die Entwicklung von Weiterbildungsangeboten beider Einrichtungen, die sich künftig noch besser ergänzen sollen. Mit Blick auf die Karriere der Absolventen, hilft die IHK dabei, Praktika, Abschlussarbeiten oder auch Einstiegsjobs zu vermitteln. Bei Studierenden, die vom Studium in eine Ausbildung umsatteln wollen, soll die IHK die Beratung übernehmen.

Gemeinsam beraten und werben

Beide Partner wollen bei Gründungen aus der Hochschule sowie der Vermarktung der Wissensregion Neckar-Alb zusammenarbeiten. Gemeinsam soll die bestehende Beratung von Existenzgründern fortgeführt werden. Professoren der Hochschule sollen zudem als Botschafter der Region Neckar-Alb fungieren und bei Veranstaltungen im In- und Ausland für die Vorzüge der Region werben.

Zur Homepage der Hochschule Albstadt-Sigmaringen:

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Hauptgeschäftsführung
Position: Hauptgeschäftsführer
Schwerpunkte: Gesamtleitung, IHK-Gremium Kreis Reutlingen
Telefon: 07121 201-260
Fax: 07121 201-4260
E-Mail schreiben
vCard herunterladen