Pressemitteilung

23.07.2019

Schlussspurt für die Ausbildung

IHK verzeichnet 321 freie Lehrstellen

321 offene Lehrstellen sind derzeit noch für das am 1. September beginnende Ausbildungsjahr zu haben. Darauf weist die IHK Reutlingen hin.

Kaufmann im Einzelhandel, Fachinformatiker, Buchhändler, Koch oder Mechatroniker: Diese und viele weitere Berufe sind für den Start ins Ausbildungsjahr in wenigen Wochen noch zu haben. „Unternehmen, die suchen, nehmen bis zuletzt Bewerbungen an“, sagt Petra Brenner, IHK-Bereichsleiterin Ausbildung. Sie macht jungen Leuten Mut, die noch nicht fündig geworden sind. „Der Markt bietet immer noch richtig spannende Berufe und Unternehmen. Aber mit der Bewerbung muss es jetzt schnell gehen.“ Die 321 freien Ausbildungsplätze aus der IHK-Lehrstellenbörse sind in Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungsbranchen in den Landkreisen Reutlingen, Tübingen und Zollernalb verfügbar.

Zum 1. Juli hat die IHK Reutlingen bereits 1.662 neue Verträge für das Ausbildungsjahr 2019 eingetragen. Das ist ein Plus von 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Vor allem kaufmännische Berufe haben aufgeholt und verzeichnen derzeit einen Zuwachs von 5,7 Prozent.

Stellen finden
Bewerber können sich in der IHK-Lehrstellenbörse über freie Lehrstellen und Praktikumsplätze informieren. Das Online-Angebot der IHK ermöglicht Jugendlichen, Ausbildungsplätze in ihrem räumlichen Umfeld zu finden sowie nach bestimmten Berufen oder auch Berufsgruppen zu suchen.

Die Lehrstellenbörse im Web: www.ihk-lehrstellenboerse.de

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: Ausbildung
Position: Bereichsleiterin Ausbildung
Schwerpunkte: Bildungspolitik, Lehrstelleninitiative Neckar-Alb, Arbeitskreis Europäischer Sozialfonds Neckar-Alb, IHK-Berufsbildungsausschuss
Telefon: 07121 201-262
Fax: 07121 201-4262
E-Mail schreiben
vCard herunterladen