Aktuelle Meldung

11.07.2019

IHK warnt vor dubiosen Korrekturabzügen

Genau hinschauen!

Ein Verlag mit Berliner Telefonnummer und Geschäftsadresse in der Türkei verschickt derzeit an regionale Firmen Korrekturabzüge für Anzeigenaufträge. Die IHK warnt ausdrücklich davor, etwas zu unterschreiben oder freizugeben.

Foto. ilkercelik - adobe.stock.com

Bei dieser jüngsten Masche werden Unternehmen angesprochen, die im IHK-Ausbildungsatlas mit einem Firmenportrait vertreten sind. Dabei wird den Firmen eine Kopie des bestehenden Portraits zugesandt und gebeten, dieses für eine Veröffentlichung freizugeben.

Dabei wird erst im Kleingedruckten deutlich, dass hier ein Vertrag abgeschlossen werden soll, der über mehrere Jahre geht und mit jährlichen Kosten in vierstelliger Höhe verbunden ist. Mit der IHK hat dies nichts zu tun, warnt Christoph Heise von der IHK Reutlingen: „Beim IHK-Ausbildungsatlas kommen die Unterlagen immer von den bekannten Ansprechpartnern, die natürlich über IHK-Telefonnummern und Mailadressen verfügen.“ Heise bittet die Unternehmen zu besonderer Vorsicht. Im Zweifel sollte lieber bei der IHK nachgefragt werden.

Mehr auf dem IHK-Abzockeportal.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: Recht und Steuern
Position: Rechtsassessorin
Schwerpunkte: Allgemeine Rechtsauskünfte
Telefon: 07121 201-191
Fax: 07121 201-4191
E-Mail schreiben
vCard herunterladen