Foto: sdecoret-Fotolia.com

Verantwortung - Teamwork - Kreativität

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) „Digitalisierung in der beruflichen Bildung“ in Teilzeit (50%)

Die IHK Reutlingen steuert als Interessenvertreter von Unternehmen wichtige Impulse für den Erfolg und das Wachstum der regionalen Wirtschaft. Sie ist zentrales Bindeglied zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Sie informiert bei Fragen des unternehmerischen Alltags, hilft beim Einstieg ins internationale Geschäft und besetzt heute die Themen von morgen.

Werden Sie als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Teil der IHK Reutlingen und bringen Sie sich in die Konzepterstellung für das Vorhaben "KI B³ - Künstliche Intelligenz in die Berufliche Bildung bringen" ein.

In der Konzeptphase von "KI B³" wird ein modulares Weiterbildungskonzept entwickelt, mit dem Fach- und Führungskräfte lernen, aus großen Datenmengen Wissen und Schlussfolgerungen zu ziehen, mögliche KI-Potenziale zu erkennen und anzuwenden sowie Unternehmensprojekte darüber strategisch zu steuern. Über vorwiegend digitalisierte Lern- und Prüfungsformate wird die Brücke von beruflicher Ausbildung zu Abschlüssen der Höheren Berufsbildung geschlagen.

Wir bieten Ihnen:

  • Verantwortung. Wir vertrauen auf Ihre Stärken. Vom ersten Tag an übernehmen Sie für das Förderprojekt "KI B³" eine verantwortungsvolle Tätigkeit.
  • Teamwork. Ein interdisziplinär zusammengesetztes Team, die enge Zusammenarbeit innerhalb des Projektteams sowie der Austausch mit den Projektpartnern ermöglichen eine Vielzahl persönli­cher Kontakte, die Ihre Arbeit bereichert und die Konzepterstellung zielführend voranbringt.
  • Kreativität. Wir verbinden Fachwissen mit den besten Ideen und Lösungen. Und wir haben den Mut, sie umzusetzen. Nutzen Sie die Chance, Ihr Wissen in die Praxis umzusetzen.

Ihre Verantwortung:

  • Sie führen eigenverantwortlich Marktanalysen und Konzeptvergleiche von bestehenden Angeboten digitalisierter Aus- sowie Fortbildungsformate durch.
  • Sie bereiten Wissensstände zu relevanten Inhalten digitalisierter Aus- und Weiterbildung sowie zu Lehr- und Prüfungssoftware auf.
  • Sie gestalten in engem Austausch mit dem Projektteam mehrere Workshops zur Weiterentwicklung des Projektkonzepts.
  • Sie unterstützen das Projektteam und die Projektleitung als Experte (m/w/d) für das Themenfeld "Digitalisierung + Bildung" bei der Redaktion des Antrags zur Erprobungs- und Umsetzungsphase.

Einblick in Ihr Tagesgeschäft:

  • Sie stehen in engem Austausch mit Projektpartnern aus Wirtschaft und Bildung (IHKs, Unternehmen, Berufsschulen, Hochschulen, Forschungsinstitute etc.).
  • Sie recherchieren relevante Informationen und bereiten sie zur Entscheidungsfindung auf.
  • Sie erarbeiten konkrete Vorschläge, wie zukünftige Maßnahmen konzipiert und umgesetzt werden.
Dr. Michael Vössing, Projektleiter „KI B³“

 

Die Künstliche Intelligenz ist die alles verändernde Entwicklung der Gegenwart. In unserem Projekt haben Sie die Möglichkeit, diese zentrale Neuerung durch die Aus- sowie Weiterbildung von Mitarbeitern (m/w/d) in kleine und mittlere Unternehmen zu bringen."

Ihre Qualifikationen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Pädagogik oder Erwachsenenbildung (bspw. Berufs-, Wirtschafts- oder Technikpädagogik o. Ä.) oder vergleichbare Qualifikation der Höheren Berufsbildung.
  • Interesse an unterschiedlichen Aspekten der Digitalisierung, besonders im Bildungs- und Lehr­bereich.
  • Erfahrung mit (Drittmittel-)Projekten ist von Vorteil.
  • Hohe kommunikative Fähigkeiten, um Anliegen unterschiedlichen Empfängergruppen sicher zu vermitteln.
  • Selbstständige, strukturierte sowie effiziente Arbeitsweise.

Zum Projekt:

Das Projekt "KI B³" wird im Rahmen des Bundeswettbewerbs "Zukunft gestalten - Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)" für die Konzeptphase mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 21IVK108 gefördert. Die ausgeschriebene Stelle ist für den Förderzeitraum von 1. September 2019 bis einschließlich 29. Februar 2020 befristet zu besetzen.

Ihr Job?

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail an karriere@reutlingen.ihk.de oder postalisch an die IHK Reutlingen, Postfach 1944, 72709 Reutlingen. Telefonische Auskunft erhalten Sie von Dr. Michael Vössing unter 07121 201-168.