Wahlbekanntmachung

Wie in der Wahlordnung vorgesehen, beschloss der Ausschuss die erste Wahlbekanntmachung, die in der Oktober-Ausgabe von „Wirtschaft Neckar-Alb“ unter „Bekanntmachungen“ abgedruckt ist. Im Detail wurde beschlossen:

  • Vom 3. November 2014 bis 17. November 2014 liegen die Wählerlisten aus. Jedes Unternehmen kann darin überprüfen, ob es in der richtigen der fünf Wahlgruppe und, wo vorhanden, im richtigen Wahlbezirk berücksichtigt ist. Und: Bis zu einer Woche nach der Auslegungszeit können Anträge und Einsprüche eingereicht werden. Nur wer in der vom Wahlausschuss festgestellten Liste eingetragen ist, kann wählen.
  • Die Wahlberechtigten können vom 25. November 2014 bis 15. Dezember 2014 beim Wahlausschuss Wahlvorschläge für ihre Wahlgruppe und ihren Wahlbezirk einreichen.
  • Die eigentliche Wahl zur IHK-Vollversammlung findet dann als Briefwahl in der Zeit vom 15. April 2015 bis 4. Mai 2015, 18 Uhr statt. Die über 39 000 Mitglieder sind dann aufgerufen, 47 Mitglieder für die Vollversammlung zu wählen.
  • Wie schon bei den letzten beiden Abstimmungen in 2005 und 2010 wird es fünf Wahlgruppen geben und zwar für Industrie, Handel, unternehmensnahe Dienstleistungen, sonstige Dienstleistungen und das Kreditgewerbe. Einzelne Branchen aus dem Dienstleistungssektor erhalten dabei eine Mindestsitzzahl. Die Einteilung der Wahlgruppen bildet die aktuelle Wirtschaftsstruktur der Region ab.

Darüber hinaus hat der Wahlausschuss in seiner vierten Sitzung beschlossen, bis zum 16. Februar, 18 Uhr in drei Wahlgruppen ein Nachfrist für die Einreichung von Wahlvorschlägen anzusetzen. Solche sind noch in der Wahlgruppe Handel in den Wahlbezirken Landkreis Tübingen und Zollernalb sowie in der Wahlgruppe Kreditgewerbe möglich. Außerdem können noch Bewerber für den Mindestsitz Handelsvertreter innerhalb der Wahlgruppe „Unternehmensnahe Dienstleistungen“ vorgeschlagen werden. Die entsprechende Bekanntmachung wurde in der Februar-Ausgabe von WNA | Wirtschaft Neckar-Alb veröffentlicht.

Die Nachfrist wurde angesetzt, da in den genannten Wahlgruppen nicht die nach den Vorgaben der Wahlordnung erforderliche Zahl von Kandidaten erreicht wurde. So soll jede Kandidatenliste mindestens eine Kandidatin oder einen Kandidaten mehr enthalten, als in der Wahlgruppe und dem Wahlbezirk zu wählen sind. Dies gilt auch hinsichtlich der Mindestsitze innerhalb einer Wahlgruppe.

In seiner fünften Sitzung beschloss der Wahlausschuss die Bekanntmachung der Kandidatinnen und Kandidaten in der April-Ausgabe von WNA | Wirtschaft Neckar-Alb. Die Vorstellung der 67 Kandidatinnen und Kandidaten erfolgte im redaktionellen Teil von WNA sowie auf der Webseite der IHK.

Nach der Auszählung der Stimmen hat der Wahlausschuss die Ergebnisse bekanntgemacht. Diese ist in der Juni-Ausgabe von WNA | Wirtschaft Neckar-Alb erfolgt.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: Recht und Steuern
Position: Bereichsleiter
Schwerpunkte: Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, außergerichtliche Streitbeilegung, Sachverständigenwesen, Steuern, IHK-Gremium Kreis Tübingen: Geschäftsführung, Koordination Hoheitliche Aufgaben
Telefon: 07121 201-233
Fax: 07121 201-4233
E-Mail schreiben
vCard herunterladen