Breitband: Das muss schneller werden

Foto: Foto-Ruhrgebiet - Fotolia.com

Die Breitbandversorgung ist vor allem in ländlichen Gebieten, in Teilen aber auch in städtischen Ballungsgebieten der Region, noch lückenhaft. Eine Grundversorgung im Sinne der Bedarfsplanung der Bundesregierung ist weitgehend – allerdings noch nicht allerorts – verwirklicht. Deshalb müssen alternative Versorgungstechniken wie Microtrenching oder die Versorgung über die Frischwasserleitung ergebnisoffen auf Realisierbarkeit und ihre schnelle Umsetzbarkeit hin untersucht werden.

Die IHK-Forderung für die Region
Der Ernennung zur „Pilotregion 50 Mbit/s“ durch die Landesregierung sollten auch Taten folgen. Schließlich stellt die Versorgung mit wirklich leistungsfähigen Breitbandprodukten weiterhin ein Problem dar. Für die Digitalisierungsoffensive müssen die entsprechenden Förderprogramme des Landes aufgestockt werden. Zudem muss perspektivisch flächendeckend eine Erhöhung der Bandbreiten auf 100 Mbit/s und mehr vorgesehen werden.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Hauptgeschäftsführung
Position: Infrastruktur und Medienpolitik
Schwerpunkte: Infrastruktur und Medienpolitik, Branchenbetreuung: Verkehr, Verkehrsausschuss
Telefon: 07121 201-117
Fax: 07121 201-4117
E-Mail schreiben
vCard herunterladen