Firmennachrichten

04.12.2019

Hecht Einrichtungen und Hecht Designfabrik

50 Jahre Ideen und Leidenschaft

Seit 50 Jahren ist Hecht Einrichtungen eine feste Anlaufstelle für Inneneinrichtungen, Leuchten und Accessoires in Tübingen.

Mit über 400 Gästen wurde das Jubiläum im renovierten Haus in der Tübinger Altstadt gefeiert. Foto: PR

Das damalige Wohnstudio Hecht wurde 1969 in der Tübinger Hirschgasse 6 vom ehemaligen Bauhausschüler Johannes Bodenberger, seiner Tochter Antje Hecht und ihrem Ehemann Ewald Hecht gegründet. Der zentrale Altstadt-Standort wurde bis zum heutigen Tag stetig ausgebaut und erweitert. In den 1970er-Jahren erfolgte die Umbenennung zu Hecht Einrichtungen und das Eckhaus in der Collegiumsgasse 1 erweiterte die Geschäftsräume. 1997 eröffneten die Söhne Frank und Jochen Hecht in Kirchentellinsfurt die Hecht Designfabrik im Gewerbepark Carl Schirm, einer ehemaligen Textilfabrik.

Neue Licht-Ausstellung
Im November wurde in der Designfabrik mit der Occhio Gallery der Showroom um über 90 Quadratmeter erweitert. Gezeigt wird ein neuer Beleuchtungsansatz des Designers Axel Meise. Daneben setzt die Firma auf Kollektionen internationaler Designlabels und ist Mitglied des Netzwerks „Creative Inneneinrichter“. So sind individuelle Planungen im Lichtbereich und innenarchitektonische Lösungen mit Farbberatung für Hecht selbstverständlich