Aktuelle Meldung

02.07.2018

Erster HoloLens-Hackathon

Mit Schlafsack

„Es dürfte wohl die erste IHK-Veranstaltung gewesen sein, zu der eine IHK aufgefordert hatte, einen Schlafsack mitzubringen“, so IHK Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Epp zum ersten HoloLens-Hackathon in der Region Neckar-Alb.

Sechs Teams – bestehend aus Unternehmensmitarbeitern und Studierenden – programmierten 24 Stunden lang um die Wette und meisterten unterschiedliche Aufgaben. Das Ziel des Hackathons klingt nach Star Trek: Realisierung von Hologrammen, die beliebig im Raum platzierbar sind und die dort wie reale Gegenstände wahrgenommen werden. Dazu ist nur eine Brille erforderlich, etwa die so genannte HoloLens von Microsoft. Realität und Fiktion vermischen sich, man spricht von Mixed-Reality. Von den 30 Hackathon-Teilnehmern benötigte nur etwa die Hälfte ihren Schlafsack, bei den anderen war durchmachen angesagt. Zum Programmierwettbewerb hatten die Stadt Balingen und die IHK Reutlingen gemeinsam aufgerufen. Die Preisübergabe an die erfolgreichen Teams erfolgte ebenfalls beim Auftakt der Innovationstage.

Die Preisträger des HoloLens-Hackathons:

1. Preis: Montage mit der HoloLens (IKEA KALLAX Regal)

  • Dr. Stefan Engelhard, IHK Reutlingen
  • Wiktoria Gajda, TMND GmbH
  •  Thomas Mathes, TMND GmbH
  • Thomas Welte, tepcon GmbH

Das Team wurde betreut von Stephan Lausterer von der Manz AG.

2. Preis: HoloLens für lokalisierten Maschinenstatus

  • Lucas Becker, Hochschule Albstadt-Sigmaringe
  •  Konstantin Bücheler, Hochschule Albstadt-Sigmaringen
  • Marc Hoitz, Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Das Team wurde betreut von Andreas Nolte, Manz AG.

3. Preis: Messobjekt-Erfassung mittels HoloLens

  • Christopher Morschel, Frankfurt University of Applied Sciences
  •  Thomas Lambeck
  •   Karl Södler, PENTASYS AG

Das Team wurde betreut von Alexander Pfaff, Frankfurt University of Applied Sciences.

Der HoloLens-Preis wurde erstmals vergeben. Die Siegerteams wurden während des Hackathons von einer Jury ermittelt. Die Sieger-Teams erhalten 500, 300 und 200 Euro, gesponsert von den beteiligten Unternehmen nemetris GmbH, CREATE 3D | Büro für Digitale Produktentwicklung und M&M Software GmbH. Bereits im Vorfeld wurde unter allen Hackathon-Teilnehmern als Sonderpreis ein Mixed Reality Headset mit Controllern im Wert von 400 Euro verlost, der von Meyle+Müller GmbH+Co. KG und medialesson GmbH gestiftet worden war.

Der notwendige technische Support der Teams für die 24 Stunden wurde realisiert von Michael Kurosch und Thomas Neumann von M&M Software GmbH aus St. Georgen. Die Räumlichkeiten und Ausstattung, inklusive Catering, wurden von der WissensWerkstatt Balingen zur Verfügung gestellt und die technische Infrastruktur wurde bereitgestellt und betreut von der zollernalb-data GmbH. Organisator des Hackathons war das IHK-Netzwerk Forschung und Entwicklung. Wegbereiter war Ottmar Erath von der WissensWerkstatt. Offizieller Start der WissensWerkstatt in Balingen ist im Januar 2019.

Zur Bildergalerie:

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Innovation und Umwelt
Position: Projektmanagerin Technologietransfer Textil und Zollernalb
Schwerpunkte: Technische Textilien, Bekleidung, Technologietransfer Zollernalb, Treffpunkt Innovation, Textilkennzeichnung
Telefon: 07121 201-257
Fax: 07121 201-4257
E-Mail schreiben
vCard herunterladen