Aktuelle Veranstaltungen

Unternehmensnachfolge im Mittelstand - Herausforderung und Chance

Am 25. September 2018 informieren die Handwerkskammer und die Kreissparkasse Tübingen über die Erfolgsfaktoren der Unternehmensnachfolge. Betriebsinhaber, die sich mit der Nachfolgefrage beschäftigen, wie Führungskräfte, die sich mit einem eingeführten Betrieb selbstständig machen wollen, erfahren, was bei der Planung, der Ermittlung des Unternehmenswertes, der Finanzierung und bei steuerlichen Fragen beachtet werden muss. Weitere Informationen auf der Seite der Handwerkskammer Reutlingen:

Frauenwirschaftstage

Frauenwirtschaftstage in Reutlingen und Münsingen

Beim Frauenwirtschaftstag am 19. Oktober geht es in Reutlingen um Frauen in Führungspositionen. Unternehmerinnen aus der Region berichten dabei von ihren Karrierewegen. Ein weiterer Termin ist für den 22. Oktober in Münsingen geplant. Mehr.

 

Vergangene Veranstaltungen

Tübinger Start-ups aufgepasst!

Mittwoch, 20. Juni 2018 | 16-21 Uhr | Neckar Hub, Karlstraße 3, 72072 Tübingen

Der „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ bringt seine Roadshow gemeinsam mit dem Start-up AmbiGate, Preisträger aus Runde 1/2015, der IHK Reutlingen und der Wirtschaftsförderung Tübingen am 20. Juni in den Neckar Hub. Gründerinnen und Gründer sowie alle, die es noch werden wollen, erwartet ein Abend voller Pitches, Impulsvorträge, Paneldiskussionen und Networking-Möglichkeiten. Neben den Chancen, die der Gründerwettbewerb bietet, stehen Geschäftsmodelle, Finanzierungsmöglichkeiten, die Rolle Künstlicher Intelligenz für Start-ups und Kooperationsmöglichkeiten mit dem Mittelstand im Fokus.

 

10-Jahre Gipfeltreffen Neckar-Alb

Stefanie Fiedler (links) und Alexandra Mollenkopf.

Starke Frauen im Porträt

Zum Weltfrauentag trafen sich Gründerinnen bei der IHK. Zwei Unternehmerinnen, die ihren Weg gefunden haben, sind Alexandra Mollenkopf und Stefanie Fiedler. Sie teilten in Vorträgen ihre beruflichen Erfahrungen mit den Gründerinnen. Unternehmerin Alexandra Mollenkopf ist seit 2012 geschäftsführende Gesellschafterin der 1998 gegründeten flink+fleißig GmbH mit Sitz in Reutlingen. Das Unternehmen aus der Dienstleistungsbranche hat heute über 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bietet Services rund um Haushalt und Familie. Rückblickend würde sie allerdings ein paar Dinge anders angehen. „Besser vorbereiten und mehr kritisch hinterfragen“, sagte sie bei der Veranstaltung in der IHK-Akademie. Und auch wenn es Geld koste, sollte man Fachexperten hinzuziehen, so die Unternehmerin. "Das zahlt sich aus." Gründerin Stefanie Fiedler machte sich 2014 mit Kian-Do, einer modernen deutschen Kampfkunst, selbstständig und unterrichtet seitdem unter anderem Kurse zur Selbstverteidigung für Kinder und Erwachsene. Fiedler sagte in ihrem Vortrag, dass die äußere Haltung die innere beeinflusste. Diesen Aspekt gab sie den Teilnehmerinnen für das sichere Auftreten und die richtige Haltung im Geschäftsalltag mit.

Start-up-Gipfel Baden-Württemberg

Über 150 Start-ups aus ganz Baden-Württemberg haben sich und ihre Geschäftsideen am 14. Juli 2017 in der Landesmesse Stuttgart auf dem Start-up-Gipfel Baden-Württemberg präsentiert. Mit dabei waren 23 junge Unternehmen aus Neckar-Alb. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut eröffneten den Start-up-Gipfel Baden-Württemberg für die Messebesucher. Höhepunkt des gemeinsamen Tages war die Sommerparty.

Foto: PR

Gründermesse Neckar-Alb 2018

Am 9. März 2018 verwandelte sich die Stadthalle Reutlingen zu einem Hotspot für die regionale Gründer-Szene. Jungunternehmen, Banken und Institutionen informierten die rund 1.500 Gäste über die verschiedenen Aspekte einer Existenzgründung.

Das Programm war bunt gemischt. Gründerinnen, Gründer und „junge“ Unternehmen aus der Region Neckar-Alb konnten ihre Produkte, Dienstleistungen und Konzepte präsentieren. Daneben gab es Beratungen und Vorträge und einen Messebereich, in dem sich mehr als 70 Aussteller präsentierten. Im Fokus standen alle Gründungsthemen, aber auch Strategien für Karriere und beruflichen Erfolg, Weiterbildungsangebote und Businessplanung für Nebenerwerbsgründung oder Unternehmensnachfolge. Einen hohen Besucherandrang gab es in diesem Jahr wieder beim Start-up BW Elevator Pitch.

Die Gründermesse Neckar-Alb ist das Ergebnis der Vernetzung und Zusammenarbeit von Kommunen und Kammern der gesamten Region Neckar-Alb. Veranstalter sind die Wirtschaftsförderungen der Städte Albstadt, Bad Urach, Balingen, Metzingen, Mössingen, Münsingen, Pfullingen, Reutlingen, Rottenburg, Tübingen und die WFG Zollernalbkreis, die Industrie- und Handelskammer Reutlingen, die Handwerkskammer Reutlingen, Startnetz-Reutlingen und die Technologieförderung Reutlingen-Tübingen GmbH. Unterstützt wird die Messe vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Start-ups erzählen, was sie antreibt

Zwölf Gründer, zwölfmal Ideen und Visionen. Bei der IHK-Online-Kampagne „Dein Start-up, Deine Vision“ erzählten junge Unternehmerinnen und Unternehmer, was sie antreibt. Sehr spannend!

Sie geben ihren Kunden gesundes Essen und lindern ihre Beschwerden, lassen sie mit Workout und trendigen Taschen gut aussehen oder helfen bei der kreativen Ideenfindung. Start-ups aus der Region Neckar-Alb sind vielfältig  - und haben auch Angebote für Materialanalyse, Digitalisierung, Industrie 4.0 und das Internet der Dinge in petto.

Auf der Gründer-Facebook-Seite der IHK stellen sich zwölf junge Firmen vor und sprechen über ihre Ideen und Konzepte. Sie zeigen: Es gibt sie, die spannenden und zukunftsorientierten Innovationen und Entwicklungen, Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsmodelle. Eine echte Leseempfehlung für alle, die mit dem Gedanken spielen, die eigene Firma zu gründen.

Hier geht es zu den Präsentationen auf Facebook.

Foto: Trinkhaus

Gründungsoffensive Neckar-Alb

Das war ein Filmabend! Beim "Film & Talk" im Tübinger Kino Arsenal erzählten Gründer, wie sie sich selbstständig gemacht haben: mit allen Höhen und Tiefen.

Sechs Gründer erzählten aus dem Nähkästchen: Wie kam es zu der Idee, was waren die Hürden und wie hat es am Ende doch geklappt. Das war unterhaltsam und vor allem praxisnah. Denn im Publikum saßen knapp 100 Gäste - nicht wenige von ihnen tragen sich mit der Idee, selber eine eigene Firma zu gründen. Da kann es nicht schaden, mal zu hören, welche Fehler und Erfahrungen andere gemacht haben.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es hier die Bildergalerie mit den Highlights des Abends. Außerdem hat die Kamera interessante Aussagen der Gründer aufgenommen. Film ab!

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: Existenzgründung und Unternehmensförderung
Position: Leiter Existenzgründung
Schwerpunkte: IHK-Campus-Startup, Einpersonen- und Kleinunternehmen
Telefon: 07121 201-121
Fax: 07121 201-4121
E-Mail schreiben
vCard herunterladen