Nebenerwerb

Viele Gründerinnen und Gründer starten gerne erst einmal klein. Rund 60 Prozent der Kleinstunternehmen sind Nebenerwerbsgründungen. Heißt, Haupttätigkeit ist die abhängige Beschäftigung, ein Studium, die Betreuung der Familie oder auch die Arbeitslosigkeit.

Natürlich muss man aufpassen, dass man sich nicht verzettelt. Die Vorteile liegen jedoch klar auf der Hand: Gründerinnen und Gründer im Nebenerwerb können ihre Geschäftsidee testen. Und sie können Stück für Stück in die Selbstständigkeit hineinwachsen.

Die nebenberufliche Selbständigkeit ist also eine gute Möglichkeit, die eigene Geschäftsidee zu testen und herauszufinden, ob Selbständigkeit wirklich das Passende für einen ist.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Existenzgründung und Unternehmensförderung
Position: Existenzgründungsberaterin
Schwerpunkte: Fördermittel für Existenzgründer, Gründungswerkstatt, Stellungnahmen Gründungszuschuss/Einstiegsgeld
Telefon: 07121 201-167
Fax: 07121 201-4167
E-Mail schreiben
vCard herunterladen