Einsatz für Einpersonen- und Kleinunternehmen

IHK Reutlingen, Tübingen und ZollernalbFotolia.com - Aaron Amat

Wer gibt in der Wirtschaft den Ton an? Wer sind die Meinungsführer und wer wird auch wirklich gehört? Die überwiegende Mehrheit der IHK-Mitgliedsunternehmen gehört zu den Kleinstunternehmen. Sie sehen sich aktuell eher im Hintertreffen, denn im politischen Tagesgeschäft werden ihre Stimmen oft überhört. Den Einpersonen- und Kleinunternehmen in der Region Neckar-Alb ist vor allem die Bürokratie ein Dorn im Auge. Manches Gesetz ist, so der Tenor, zwar sicher gut gemeint, geht aber an der Realität kleiner Firmen vorbei. Kleinunternehmerinnen und -unternehmer sind ohnehin schon als Allrounder unterwegs. Es darf nicht sein, dass Regelungen für alle Unternehmensgrößen gleichermaßen gelten.

Der Ausschuss für Einpersonen- und Kleinunternehmen der IHK Reutlingen will, dass die Kleinstunternehmen eine stärkere Lobby in der Politik haben und hat jüngst eine Liste wirtschaftspolitischer Positionen veröffentlicht und den regionalen Bundestagsabgeordneten vorgestellt. Diese formulierten Anliegen der Kleinunternehmen müssen von der Bundespolitik besser berücksichtigt werden.

Diana Alam

Diana Alam

Hauptgeschäftsführung
IHK-Zentrale
Position: Leiterin Büro Hauptgeschäftsführung, Leiterin Enterprise Europe Network (EEN)
Schwerpunkte: Politikkontakte, Regionalforum, BWIHK, Medien- und Filmwirtschaft, Koordination "IHK vor Ort"
Telefon: 07121 201-270
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite