Paravan GmbH

Weitere Halle

Die Paravan GmbH in Pfronstetten-Aichelau erweitert ihren Stammsitz.

Weitere HalleSpatenstich (v. l.): Pfronstettens Bürgermeister Reinhold Teufel, Kevin Arnold (Geschäftsführer der Arnold Next G GmbH), Luca Arnold, Paravan-Geschäftsführer Roland Arnold, Martina Arnold, Geowissenschaftler Markus Borst, Denis Arnold (Geschäftsführer der Bioenergie Aichelau GmbH & Co. KG) sowie Architekt und Bauleiter Frank Hintzenstern. Foto: PR

Der Spatenstich für die neue Halle 4 ist im April erfolgt. Sie besteht aus drei Ebenen und schafft auf rund 5.500 Quadratmetern Fläche zusätzlichen Raum für Entwicklung und Produktion. In den Neubau integriert ist eine Tiefgarage, alle drei Ebenen werden barrierefrei über einen Autoaufzug erreichbar sein. Ein Zwischenbau wird die neue Halle mit der bereits bestehenden Halle 3 verbinden. Der Rohbau soll bis September stehen. Anschließend folgen Holz- und Innenausbau.

Platz für weitere Beschäftigte
„Die Erweiterung der Produktionsflächen ist für uns ein wichtiger Meilenstein zur Standortsicherung“, sagt Paravan-Geschäftsführer Roland Arnold. „Durch die Kapazitätserweiterung werden weitere Arbeitsplätze in Aichelau geschaffen und die Fertigungstiefe ausgebaut.“ Mit der Erweiterung habe die nächste Generation genügend Platz und Ressourcen, um mit der eigenentwickelten Drive-by-Wire-Technologie die gesamte Fahrzeugindustrie zu revolutionieren. Auch Industrieprojekte für Fahrzeughersteller, Zulieferer und Technologieunternehmen sollen in der neuen Halle realisiert werden.


Zur Übersicht