Gründercoaching: Stark am Markt

Vom Startup im Keller zum Appentwickler-Spezialisten in den Gründerbüros der Technologiewerkstatt in Albstadt: MeetNow! GmbH. Von links: Benjamin Ruoff, Michael Krieger, Patrick Schneider, Gründer und Geschäftsführer. Foto: PR

Auf das nächste Level: Mithilfe eines KfW-geförderten Beraters hat Michael Krieger, Mitbegründer von MeetNow!, das Unternehmen gut am Markt positioniert.

Wie geht es weiter mit Marketing und Vertrieb? Wie manage ich das Personal? Gründer haben nach der ersten heißen Phase viele Fragen. Mit dem KfW-geförderten Programm "Gründercoaching" können sich Unternehmer bis zu fünf Jahre nach der Gründung erfahrene Berater an die Seite holen. Unterstützt werden ganz unterschiedliche Maßnahmen, die helfen, das Unternehmen am Markt zu etablieren: Businesspläne optimieren, Vertriebskonzepte erstellen, Finanzierungsgespräche vorbereiten.

Maßgeblich verbessert
Wie beim Albstädter Unternehmen MeetNow!, Anbieter für mobile App-Lösungen. "Bis 2013 war die Firma auf reine Projektarbeit ausgerichtet. Wir wollten aber mit eigenen Produkten auf den Markt. Dafür haben wir uns Beistand geholt", berichtet Gründer Michael Krieger. Rund 3 000 Euro bezuschusste die KfW, die anderen 3 000 Euro investierte das Unternehmen. "Das hat sich ausgezahlt", so der App-Entwickler, "der Coach hat das Produkt inhaltlich maßgeblich verbessert, sowie uns beim Marketing und der Preisgestaltung unterstützt."

Regelmäßige Workshops
Nach lediglich einem Besuch bei der IHK Reutlingen war der Antrag gestellt. Michael Krieger kannte den Berater seines Vertrauens bereits. Für Suchende bietet die KfW eine Datenbank mit rund 20 000 gelisteten Coaches. In einem begleitenden Prozess von rund einem halben Jahr traf sich der Gründer mit dem Berater zu regelmäßigen Workshops. "Das ständige Feedback zur Unternehmensentwicklung hat sehr weitergeholfen", meint Krieger, "MeetNow! hat vom Gründercoaching nur profitiert."

Neuordnung ab 2016
Die Beratungsförderung der KfW wird planmäßig zum 31. Dezember 2015 auslaufen. Die bisher dort geführten Programme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für KMU und Gründungen - Gründercoaching, Runder Tisch und "Turn Around"-Beratung - werden im Zuge einer Neustrukturierung der Beratungsförderung in ein neues Förderkonzept integriert und beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gebündelt. Die neuen Programmkonditionen, Richtlinien und Kriterien zur Qualitätssicherung für das Nachfolgeprogramm ab 2016 werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Hier geht es zur Übersichtsseite "Fördermittel".

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Existenzgründung und Unternehmensförderung
Position: Projektmanagerin
Schwerpunkte: Veranstaltungsreihe „Mittelstand Spezial“, Existenzgründungslehrgang, Erfa Betriebliches Gesundheitsmanagement
Telefon: 07121 201-138
Fax: 07121 201-4138
E-Mail schreiben
vCard herunterladen