IHK-Beratungsstelle Inklusion

Der Ausbildungsmarkt ist in Bewegung. Das veränderte Berufswahlverhalten vieler Jugendlicher und die demographische Entwicklung machen die Suche nach geeigneten Bewerbern für viele Betriebe immer schwieriger. Die Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung kann für kleine und mittlere Unternehmen ein Weg sein, neue Personalressourcen erschließen.

Inklusion, Leitgedanke der 2009 in Deutschland ratifizierten UN-Behindertenkonvention, meint die vollständige, gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung an der Gesellschaft. Dies schließt auch die Bereiche Ausbildung und Beschäftigung ein. Eine inklusive Arbeitswelt stellt die Stärken und Kompetenzen der Menschen in den Mittelpunkt: Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten zusammen und ergänzen sich. Unternehmen gewinnen Mitarbeiter mit hoher Motivation und profitieren von der Innovationsfähigkeit inklusiver Teams. Menschen mit Behinderung ermöglichen Arbeit und Beschäftigung die selbstbestimmte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. So profitieren beide Seiten.

Auf den folgenden Seiten finden Unternehmen Informationen zur Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung.

Foto: shootingankauf - Fotolia.com

Inklusive Berufsorientierung

Welcher Beruf ist der richtige? Vor dieser Frage stehen alle Schülerinnen und Schüler irgendwann. Angebote zur Berufsorientierung ermöglichen es Jugendlichen mit und ohne Behinderung die Arbeitswelt kennen zu lernen und unterstützen sie bei der Berufswahl. Weiter.

Foto: karelnoppe - Fotolia.com

Inklusion in der betrieblichen Ausbildung

Ausbildung im Wunschberuf: auch für Jugendliche mit Behinderung ist dies möglich. Ob reguläre betriebliche Ausbildung, ein spezieller Ausbildungsgang oder Kooperationsmodelle, es gibt viele Möglichkeiten Azubi zu werden. Weiter.

Foto: elypse - Fotolia.com

Beschäftigung von Menschen mit Behinderung

In manchen Branchen fällt es Unternehmen schon heute zunehmend schwer offene Stellen zu besetzen. Bei der Personalgewinnung sind neue Wege gefragt, die sich auch an Personengruppen richten, die bisher nicht im Fokus lagen. Dazu zählen auch Menschen mit Behinderungen. Weiter.

Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com

Beratung für Unternehmen

Informationen zu den Serviceangeboten der IHK-Beratungsstelle Inklusion, praxisnahe Hinweise und Arbeitshilfen rund um die Themen Berufsorientierung, Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung. Weiter.

Die IHK-Beratungsstelle Inklusion wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus den Mitteln des Ausgleichsfonds unterstützt.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Ausbildung
Position: Inklusionsberaterin
Schwerpunkte: Inklusion
Telefon: 07121 201-197
Fax: 07121 201-4197
E-Mail schreiben
vCard herunterladen