Kombinationen Ausbildung/Studium

Abiturientinnen und Abiturienten können in der Region zwei duale Studiengänge belegen. Dabei beginnen die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig eine betriebliche Ausbildung und ein Studium an der Hochschule Reutlingen beziehungsweise der Hochschule Albstadt.

Einen Überblick über weitere duale Studiengänge gibt es im Online-Portal AusbildungPlus.

Reutlinger Modell

Beim Reutlinger Modell beginnen die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig eine betriebliche Ausbildung zum Industriemechaniker (IHK) und ein Maschinenbaustudium an der Hochschule Reutlingen, das zum Bachelor- beziehungsweise Master-Abschluss führt.

Voraussetzung: Abitur oder Fachhochschulreife.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule.

Kombi-Studium an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Im Kombi-Studium wird eine betriebliche Ausbildung zum Industriemechaniker (IHK) oder in den Kommunikationsberufen (IT-Berufen) kombiniert mit dem Studium an der Hochschule Albstadt in den Bereichen Maschinenbau beziehungsweise Kommunikationswissenschaften, das zum Bachelor-Abschluss führt.

Voraussetzung: Abitur oder Fachhochschulreife.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Hochschule Albstadt-Sigmaringen.

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Abiturientinnen und Abiturienten können ein duales Studium beginnen, in dem betriebliche Ausbildung kombiniert wird mit dem Studium an einer der Dualen Hochschulen des Landes Baden-Württemberg (DHBW). Unternehmen schätzen Absolventen der DHBW, weil sie bereits nach Abschluss ihrer Ausbildung erhebliche Praxiserfahrung haben und relativ schnell verantwortliche Positionen in den Unternehmen besetzen können.

Standorte in Baden-Württemberg:

Welche Vorteile bringt das Kombistudium? Unternehmer und Auszubildende berichten. Lesen Sie hier.

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale
IHK Reutlingen Bereich: Ausbildung
Position: Bereichsleiterin Ausbildung
Schwerpunkte: Bildungspolitik, Lehrstelleninitiative Neckar-Alb, Arbeitskreis Europäischer Sozialfonds Neckar-Alb, IHK-Berufsbildungsausschuss
Telefon: 07121 201-262
Fax: 07121 201-4262
E-Mail schreiben
vCard herunterladen